Donnerstag, 20. April 2017

(Der Schwarze Thron): Die Welt von Arsinoe und ihren Schwestern

Die Welt von Arsinoe und ihren Schwestern

Der Schwarze Thron


Heute möchte ich Euch die Welt vorstellen, in der Arsinoe und ihre Schwestern leben. 


Hier seht Ihr einmal eine Karte der Insel Fennbirn, auf der Arsinoe und ihre Schwestern leben. Doch sie teilen sich nicht ein Gebiet, viel mehr ist die Insel unterteilt in verschiedene Gebiete, in denen sich dann auch die unterschiedlichen Clans angesiedelt haben.

So lebt Arsinoe mit den Naturbegabten in Wolfsquell. Einige von den Naturbegabten, wie Jules, die beste Freundin von Arsinoe ist sogar sehr stark, andere sind in ihren Fähigkeiten weniger ausgebildet.
In Prynn haben sich die Giftmischer angesiedelt, die Königin Katharine unterstützen. Ihre Hauptfähigkeit besteht darin, Gift zu überleben und es zu genießen. So essen sie zum Beispiel auch nur vergiftete Speisen. 
Die Heimat der Elementarwandler und ihrer Königin Mirabella ist Rolanth.
Weiterhin haben einige Einwohner Fennbirns die Gabe des Krieges und des Hellsehens, allerdings spielen die in der Zeit von Arsinoe und ihren Schwestern eine eher untergeordnete Rolle. Wichtiger dagegen ist das Tal von Innisfuil, in dem das Beltane- Fest stattfindet und in dem sich auch die Schwarze Kate befindet, der Ort, an dem die drei Königinnen geboren wurden und bis zu ihrem 6. Lebensjahr gelebt haben.
Indriskamm ist die Hauptstadt der Insel und dort wird eine von den dreien schließlich leben und das Land regieren.

Auf dem Festland hingegen leben ganz normale Menschen ohne jegliche Gabe.

So, ich hoffe, heute konnte ich Euch die Welt von Arsinoe ein wenig näher bringen und ihr seid noch ein wenig neugierger geworden auf das Buch.

Liebste Grüße,
Ira Jade

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen