Samstag, 24. Dezember 2016

Morten A. Stroksnes - Das Buch vom Meer

Morten A. Stroksnes - Das Buch vom Meer


Titel: Das Buch vom Meer
Autor: Morten A. Stroksnes
Verlag: DVA (hier kaufen!)
Preis: 19,99 Euro
Seiten: 363
Einzelband













Quelle: DVA

Morten A. Stroksnes, 1965 in Kirkenes an der Baronesse geboren, hat Philosophie, Literaturwissenschaft und Geschichte in Oslo und Cambridge studiert. Er lebt heute als Journalist und Autor in Oslo. Er publiziert in renommierten Medien und hat mehrere viel beachtete Sachbücher vorgelegt. 2011 bekam Stroksnes den Preis des Sprachrats, der für Sachbücher von herausragender literarischer Qualität vergeben wird. "Das Buch vom Meer" ist sein neuntes buch und wurde in Norwegen zum Nr.- 1- Bestseller. Es erhielt den Kritiker- Preis und den Brage- Preis, den wichtigsten norwegischen Buchpreis, und erscheint in über 15 Ländern.

Zwei Freunde in einem kleinen Boot, die sich einen lang gehegten Traum erfüllen: Aus den Tiefen des Nordatlantiks wollen sie einen Eishai ziehen, jenes sagenumwobene Ungeheuer, das sich nur selten an der Oberfläche zeigt. Während sie warten, branden wie Wellen die Heeresmythen und Legenden an das Boot, und Morgen A. Strossen erzählt von echten und erfundenen Wesen, von Quallenarten mit dreihundert Mägen, von Seegurken und Teufelsanglern. Von mutigen Polarforschern, Walfängern und Kartografen und natürlich vom harten Leben an arktischen Ufern, vom Skrei, der vielen Generationen das Überleben auf den Lofoten sicherte, von der Farbe und dem Klang des Meeres. Eine salzige Abenteuergeschichte über die Freiheit und das Glück, den Naturgewalten zu trotzen - und ein atemberaubendes Buch, das uns staunen lässt über die unergründlichen Geheimnisse des Meeres.


Ich danke der DVA für die Bereitstellung des Leseexemplars.

Gleich der Einstieg in "Das Buch vom Meer" gelang mir mühelos und ich fand mich sehr schnell in die Handlung ein. Beide Protagonisten waren mir von Anfang an sympathischen. Man merkte förmlich, wie sehr sie das Meer liebten und auch von seinen Bewohnern fasziniert waren. Gleichzeitig spürte man aber auch ihren Respekt vor dem Meer als Naturgewalt. 
Die Sprachen von Stroksnes ist schön und flüssig, Schnörkel werden nur minimal gesetzt, immer dann, wenn es um Mythen und Legenden geht.
Wer bei "Das Buch vom Meer" jedoch einen reinen Roman erwartet, liegt hier falsch. Vielmehr ist das Buch eine Mischung zwischen Roman und Sachbuch, da der Autor hier auf informative Weise versucht, Wissen über das Meer und die Evolution seiner Bewohner sowie einige Mythen und Legenden zu vermitteln. Die Jagd nach dem Eishai bietet nur den Rahmen. Daher ist ein Spannungsbogen nur dezent gesetzt. Jedoch wird immer wieder die Frage aufgeworfen, wann und ob es den beiden Protagonisten überhaupt gelingt, einen zu fangen. 

Das Cover des Buches ist blaues Leinen, in das in Dunkelblau der Umriss eines Hais sowie ein Boot mit zwei Menschen und auf der Rückseite ein Fisch geprägt sind. Insgesamt passt das Cover sehr gut zur Handlung und verleiht dem Buch gleichzeitig auch einen Touch Vintage, da es sich anfühlt, wie sich ältere Bücher anfassen.
Alles in allem hat mir das Buch einige schöne Lesestunden beschert und bekommt daher 

                                                                5 von 5 Sternen

und eine absolute Leseempfehlung, gerade für Menschen, die das Meer lieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen