Mittwoch, 23. November 2016

T. S. Orgel - Die Blausteinkriege 2. Sturm aus dem Süden

T. S. Orgel - Die Blausteinkriege 2. Sturm aus dem Süden

Achtung: Da dies der zweite Teil einer Reihe ist, sind Spoiler möglich


Titel: Die Blausteinkriege 2. Sturm aus dem Süden
Autoren: T. S. Orgel
Verlag: Heyne (hier kaufen!)
ISBN: 978-3-453-31706-2
Preis: 14,99 Euro
Seiten: 637
Teil einer Reihe: ja, zweiter Band












Quelle: Heyne

Hinter dem Pseudonym T. S. Orgel stehen die beiden Brüder Tom und Stephan Orgel. In einem anderen Leben sind sie als Grafikdesigner und Werbetexter beziehungsweise Verlagskaufmann beschäftigt, doch wenn beide zur Feder greifen, geht es in phantastische Welten. Nach einer Reihe von Kurzgeschichten und elektronischen Veröffentlichungen erschien 2012 ihr erster gemeinsamer Roman Orks vs. Zwerge, für den sie im Oktober 2013 den Deutschen Phantastin Preis für das beste deutschsprachige Debüt erhielten. 

Das Kaiserreich Berun ist in seinen Grundfesten erschüttert. Am Hof regieren Intriganten, der Kaiser ist schwach und im Süden probt das Protektorat Macouban den Aufstand. In diesen Wirren schlägt die Stunde ungewöhnlicher Helden. Der Schwertmann Marten, die Spionin Sara und der in Ungnade gefallene Danil machen eine Entdeckung, die ihr Schicksal und das Berun ins gewissen stürzen wird. Denn ihr wahrer Feind gibt sich jetzt zu erkennen. 
Zwei dunkle Schiffe kreuzen vor den Küsten des Südens...

Ich danke dem Heyne Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.

Auch wenn es doch schon einige Zeit her ist, dass ich den ersten Band gelesen hatte, gelang mir der Einstieg in den zweiten Band mühelos und ich fand mich gleich wieder in der Welt von Sara, Marten und Danil. Die drei waren mir wie bereits im ersten Band wieder sehr sympathisch. Dieses Mal hatten aber alle drei eigene Abenteuer zu bestehen. 
Der Schreibstil der beiden Autoren ist wie gewohnt schön und flüssig und lässt sich gut lesen. Ferner gelingt es Thomas und Stephan Orgel hier wieder, die unterschiedlichen Landschaften und Gegenden wirklich sehr plastisch erscheinen zu lassen.
Der Spannungsbogen setzt gleich am Anfang an und knüpft nahtlos an das Ende an und setzt sich bis zum Ende fort. Außerdem gibt es einige unerwartete Situationen, die die Spannung noch einmal zusätzlich steigern, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Nun freue ich mich schon auf den nächsten Teil.
Alles in allem ist "Sturm aus dem Süden" eine durchaus gelungene Fortsetzung zum ersten Band und macht durchaus wieder Lust auf mehr.
Insgesamt vergebe ich für dieses Buch
                                                 5 von 5 Sternen

und eine klare Leseempfehlung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen