Dienstag, 22. November 2016

Anja Förster/ Peter Kreuz - Nein. Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken können

Anja Förster/ Peter Kreuz - Nein. Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken können


Autoren: Anja Förster & Peter Kreuz
Titel: Nein. Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken      
          können
Verlag: Pantheon (hier kaufen!)
ISBN: 978-3-570-55342-8
Preis: 14,99 Euro
Seiten: 251












Quelle: Pantheon

Anja Förster und Peter Kreuz sind Bestsellerautoren, Managementberater und gefragte Vortragsredner. Auf allen Kontinenten spüren sie Menschen und Organisationen auf, die so unkonventionell wie erfolgreich sind. "Sie nehmen als Managementvordenker in Deutschland eine Schlüsselrolle ein" schreibt der Focus über die beiden. ihre Mission ist es, Denkmauern einzureißen und den Horizont zu öffnen für eine neue Art zu leben und zu arbeiten. Dazu gehört es auch, entschieden, nein zu sage - zu Überflüssigem, alten Konventionen und Denkmustern. Dann ist der Kopf auch frei für Kreativität und das wirklich Wichtige.

In einer Welt voller Teamplaner hat das Nein nichts verloren: Umkooperative Mitarbeiter, Chefs als Blockierer, Bürger als Querulanten. Wer Nein sagt, gilt schnell als schwierig. 
Doch dieses Buch sagt Ja zum Nein! Denn NEIN ist nicht das böse Wort, das man nicht sagen darf - sondern eines der wichtigsten, besten und sinnvollsten Wörter überhaupt! Wer selbstbestimmt leben und eigenständige Entscheidungen für etwas treffen will, muss sehr oft NEIN sagen - hinter jedem JA stehen viele NEINs. Und diese Entschiedenheit kann jeder lernen. Ein Buch wie ein Befreiungsschlag. (Beschreibung)

Ich danke Pantheon für die Bereitstellung dieses Leseexemplares.


Um einmal vorweg zu nehmen, es geht in diesem Buch nicht darum, wie ich lerne zu jeder Sache im Leben Nein zu sagen, sondern vielmehr darum, ein Leben in Selbstbestimmtheit zu führen und mich nicht von den Konventionen der Gesellschaft abhängig mache, die ein Ja zu allem und jedem erwartet. Es geht auch darum, die Sache zu finden, zu der ich selbst Ja sagen kann, denn so werden meine Neins viel einfacher akzeptiert. 
Die beiden Autoren Peter Kreuz und Anja Förster unterteilen ihr Buch in insgesamt drei Teile. Im ersten Teil beschreiben sie, warum Freiheit eigentlich doch nicht so gut ist, wie sie erscheint. Dort geht es vor allem darum, wie wir zu einer Gesellschaft von Ja- Sagen wurden und wieso es so kompliziert ist, trotz aller Freiheiten das Richtige zu finden. Der zweite Teil trägt den Titel "Wie Hummer wachsen" und behandelt das Thema der Wahlfreiheit und die Frage nach dem eigenen großen Ja und den vielen Neins, die sich dann für einen ergeben. Außerdem behandeln die beiden hier das Thema Zweifel, das sich zwangsläufig jedem früher oder später aufdrängt. Der dritte Teil beinhaltet nun noch das Thema, wieso wir eine Antwort brauchen und dreht sich vorwiegend darum, dass man Entschiedenheit leben sollte. 
Durch diese Aufteilung erreichen Förster und Kreuz, dass man einmal näher über die Gesellschaft und ihren Erwartungsdruck an einen nachdenkt und auch sein Leben überdenkt. So gelingt ihnen hier ein Buch, das die Gesellschaft durchaus kritisch bewertet, sich jedoch durch einen flüssigen, klaren und vor allem dynamischen Sprachstil sehr gut lesen lässt. Alles in allem ist "Nein" meiner Meinung nach ein Buch, das wirklich jeder einmal gelesen haben sollte. Daher vergebe ich hier 
                                                                          5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen