Freitag, 6. November 2015

Holly Black, Cassandra Clare - Magisterium 2. Der kupferne Handschuh

Holly Black, Cassandra Clare - Magisterium 2. Der kupferne Handschuh

Achtung: Da dies der zweite Band einer Reihe ist, sind Spoiler möglich!

Titel: Magisterium 2. Der kupferne Handschuh
Originaltitel: Magisterium - The Copper Gauntlet
Autorinnen: Holly Black, Cassandra Clare
Verlag: One bei Lübbe (hier kaufen!)
ISBN: 978-3-8466-0017-7
Preis: 16,99 Euro
Seiten: 304
Teil einer Reihe: ja, zweiter Band











Quelle: One bei Lübbe


Holly Black und Cassandra Clare sind beide Bestseller- Autorinnen, die mit ihren Büchern Leser in der ganzen Welt begeistern. Holly Black wurde mit ihrer Fantasy- Reihe Die Spiderwick- Geheimnisse bekannt. Cassandra Clare machtse sich zuerst als Autorin von Fan- Fiction einen Namen, bevor sie mit den Chroniken der Unterwelt Erfolge feierte. Als sich die Autorinnen das erste Mal begegneten, entstand sofort die Idee zu einer gemeinsamen Buchserie. Jahre später fing die damalige Idee endlich Feuer. Plot und Charaktere wurden entwickelt, weitere Details kamen dazu - alles notiert auf Servietten oder Papierfetzen. Als es schließlich mit der eigentlichen Schreibarbeit losging, waren beide ein bisschen nervös. Doch das Wunder geschah: Gemeinsam erfanden sie eine neue Welt und schrieben eine Geschichte voller Magie und Zauber. 

Callum hat die Pforte der Beherrschung durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Doch auch aus einem anderen Grund ist für ihn nichts mehr so, wie vorher: Neuerdings macht Call sich Sorgen, dass sein Vater sich der Seite des Feindes angeschlossen haben könnte. Während Call noch überlegt, ob er sich Aaron und Tamara anvertrauen kann, macht die Nachricht die Runde, dass ein äußerst gefährlicher magischer Gegenstand entwendet wurde: der Alkahest, mit dem man das Element des Chaos beherrschen kann. In den falschen Händen kann dieser magische Handschuh tödliche Folgen haben. Callum und seine Freunde setzen alles daran, um Schlimmeres zu verhindern... (Klappentext)
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir wieder mühelos und ich fand mich sofort in Calls Welt wieder. Call selbst hat mittlerweile die Pforte der Beherrschung durchschritten und ist somit nun schon im zweiten Lehrjahr im Magisterium, ebenso wie seine Freunde Aaron und Tamara. Mitunter wirkt Call immer noch verschlossen und hat auch immer noch Probleme, sich anderen Menschen anzuvertrauen. Dies ist jedoch nur verständlich, da er früher nie jemanden ausser seinem Vater hatte. Ferner konnte ich es auch gut nachvollziehen, dass er nicht alle seine Probleme oder Befürchtungen nicht gleich seinen Freunden anvertrauen wollte. Schließlich war da einiges, mit dem er selbst erst einmal fertigwerden musste. Tamara wollte immer noch die Perfektionistin sein, hat sich mittlerweile jedoch soweit verändert, dass sie nicht mehr nur so funktioniert, wie ihre Eltern es wollen und Aaron ist sowieso immer zu allen nett. Irgendwie wirkte er auf mich dadurch schon von Anfang an ziemlich langweilig. 
Der Sprachstil der beiden Autorinnen ist wie gewohnt schön und flüssig und lässt sich gut lesen. Auch den Spannungsbogen nehmen die beiden gleich zu Beginn an dort auf, wo Band 1 aufgehört hat und bauen ihn bis zum Ende weiter aus. 
Das Cover ist, wie schon der des Vorgängers, in Schwarz- Weiß gehalten, diesmal jedoch mit blauer Schrift und blauem Schnitt. Insgesamt passt er wieder sehr gut zur Geschichte des Buches. 
Alles in allem ist Magisterium 2. Der kupferne Handschuh ein durchaus gelungener zweiter Band, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Daher bekommt auch dieser von mir
                                                                   4 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen