Freitag, 6. November 2015

Cassandra Clare, Holly Black - Magisterium 1. Der Weg ins Labyrinth

Holly Black, Cassandra Clare - Magisterium 1. Der Weg ins Labyrinth

 Titel: Magisterium 1. Der Weg ins Labyrinth
Originaltitel: The iron Trial
Autorinnen: Cassandra Clare, Holly Black
Verlag: one (hier kaufen!)
ISBN: 978-3-8466-004-7
Preis: 14,99 Euro
Seiten: 336
Teil einer Reihe: ja, erster Band











Quelle: One bei Basteilübbe

Holly Black und Cassandra Clare sind beide Bestseller- Autorinnen, die mit ihren Büchern Leser in der ganzen Welt begeistern. Holly Black wurde mit ihrer Fantasy- Reihe Die Spiderwick- Geheimnisse bekannt. Cassandra Clare machtse sich zuerst als Autorin von Fan- Fiction einen Namen, bevor sie mit den Chroniken der Unterwelt Erfolge feierte. Als sich die Autorinnen das erste Mal begegneten, entstand sofort die Idee zu einer gemeinsamen Buchserie. Jahre später fing die damalige Idee endlich Feuer. Plot und Charaktere wurden entwickelt, weitere Details kamen dazu - alles notiert auf Servietten oder Papierfetzen. Als es schließlich mit der eigentlichen Schreibarbeit losging, waren beide ein bisschen nervös. Doch das Wunder geschah: Gemeinsam erfanden sie eine neue Welt und schrieben eine Geschichte voller Magie und Zauber. 

Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles, was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, dass er das erste Schuljahr nicht lebend überstehen wird... (Klappentext)

Der Einstieg in die Geschichte gelang mir mühelos und ich fand mich sehr schnell in Calls Welt wieder. Callum, auch Call genannt, wirkte auf den ersten Blick wie ein mürrischer Zwölfjähriger, geschlagen mit einem lahmen Bein, einer scharfen Zunge und immer neuen Idee, die für Stress sorgen sowie einem etwas exzentrischen Vater. Vielleicht auch deshalb habe ich Call sehr schnell ins Herz geschlossen. Im Laufe der Geschichte merkte ich dann auch, dass noch mehr in ihm steckt, als es auf den ersten Blick den Anschein hatte. Zu den neuen Freunden sowie zu seinem Vater verhielt er sich loyal, wenn auch nicht immer einfach.
Der Sprachstil der beiden Autorinnen ist schön und flüssig und lässt sich gut lesen. 
Clare und Black bauen den Spannungsbogen langsam aber sicher auf und führen ihn bis zum Ende immer weiter aus, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
Das Cover ist in Schwarz- Weiß gehalten mit orangefarbener Schrift und einem orangefarbenen Rand. Insgesamt passt es wunderbar zur Geschichte.
Alles in allem ist Magisterium. Der Weg ins Labyrinth ein durchaus gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Daher bekommt es von mir
                                                               4 von 5 Sternen 

1 Kommentar: