Freitag, 2. Oktober 2015

Kiera Cass - Selection 3. The One

Kiera Cass - Selection 3. The One

Achtung: Da dies der 3. Band einer Reihe ist, sind Spoiler möglich!
Achtung 2: Dies ist die englische Originalausgabe!



Titel: Selection 3. The One
Autorin: Kiera Cass
Verlag: Harper Teen (hier kaufen!)
gekauft über: Amazon
ISBN: 978-0-06-232547-1
Preis: 7,38 Euro
Seiten: 336
Teil einer Reihe: ja, dritter Band










Quelle: Amazon

Kiera Dass wurde in South Carolina, USA, geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia. Ihre Freizeit verbringt sie Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. In ihrem Leben hat sie ca. 14 Jungs geküsst. Keiner davon war ein Prinz. Mit ihren "Selection"- Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller- Listen geschafft.

The time has come for one winner to be crowned.
When she was chosen to complete in the Selection, America never dreamed she would find herself anywhere close to the crown - or to Prince Maxon's heart. But as the end of the competition approaches, and the threats outside the palace walls grow more vicious, America realizes just how much she stands to lose - and how hard she'll have to fight for the future she wants. (Beschreibung der englischen Ausgabe)


Mittlerweile sind von den anfangs 35 Mädchen, die an dem Wettbewerb um die Krone und Prinz Maxons Herz teilgenommen haben, nur noch wenige übrig. America ist unter ihnen. Damit hatte sie ursprünglich nun nicht gerechnet. Langsam beginnt sie zu realisieren, was sie verlieren wird, wenn sie nicht die Erwählte ist. Doch dann ist da auch noch Aspen. Gleichzeitig wird auch die Bedrohung durch die Rebellen außerhalb der Palastmauern immer bedrohlicher und gewalttätiger. Wie wird America sich entscheiden? Gibt es für sie und Mason überhaupt eine gemeinsame Zukunft?

Der Einstieg in das Buch gelang mir mühelos, auch wenn ich mich hier für die englische Ausgabe entschieden habe. America ist mit den Aufgaben und der Chance auf den Gewinn der Krone mittlerweile etwas gereift, auch wenn sie mitunter immer noch etwas impulsiv handelt. Gleichzeitig konnte ich spüren, dass sie die Situation in ihrem Land gerne verbessern möchte, um so den unteren Kasten mehr Chancen einzuräumen. Auch Maxon wist deutlich gereift und versucht mittlerweile, sich gegen seinen Vater, den König zu behaupten. 
Der Sprachstil ist auch im Englischen schön und flüssig, sodass sich das Buch gut lesen lässt. Auch für Leute, die nicht ganz so gut im Englischen sind, ist es durchaus recht gut zu lesen. 
Der Spannungsbogen wird gleich am Anfang angesetzt und von der Autorin bis zum Ende weiter ausgebaut, sodass ich das Buch mitunter kaum aus der Hand legen konnte. Insgesamt ist "The One" ein durchaus gelungener Abschluss der Geschichte um Maxon und America, der direkt Lust auf die Fortsetzung macht. Insgesamt bekommt das Buch von mir
                                                                    5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Huhu,

    tolle Rezension. Meins war die ganze Reihe nicht, dennoch habe ich "The Heir" gelesen oder wie die Spin-Off-Reihe heißt. Die Fans der Reihe kommen sicherlich auch da auf ihre Kosten :)

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Ganz lieben Dank Dir. Wenn ich ehrlich bin, fand ich die Reihe zwar gut, aber auch ich bin nicht der allergrößte Fan. "The Heir" habe ich auch noch hier, allerdings dadurch, dass ich den Schubert habe. Ich bin gespannt, wie mir das jetzt gefällt.

      Liebe Grüße,
      Jade

      Löschen