Freitag, 5. Juni 2015

Dmitry - Glukhovsky - Metro 2033/ Metro 2034

Dmitry Glukovsky - Metro 2033/ Metro 2034

                       
Quelle: Heyne Verlag

Titel: Metro 2033/ Metro 2034
Originaltitel: Metro 2033, Metro 2034
Autor: Dmitry Glukhovsy
Verlag: Heyne (hier kaufen!)
ISBN: 978- 3-453-31593-8
Preis: 9,99 Euro
Seiten: 1088

Dmitry Glukhovsky, geboren 1979, hat internationale Beziehungen in Jerusalem studiert und als Journalist für den englischsprachigen Fernsehsender "Russia Today" gearbeitet. Er spricht fließend Englisch, Deutsch, Französisch und Hebräisch. Mit seinem Debütroman Metro 2033 landete er auf Anhieb einen Bestseller. Glukhovsky lebt in Moskau.

Die Zukunft: Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Erde in Schutt und Asche. Auch Moskau ist eine Geisterstadt. Die Überlebenden haben sich in die Tiefen des U- Bahn- Netzes zurückgezogen und dort eine Zivilisation errichtet, wie es sie noch nie zuvor gegeben hat.. Dies sind die Abenteuer des jungen Artjom, der von seiner Heimatstation aufbricht, um die Metro vor einer dunklen Bedrohung zu bewahren. (Beschreibung)

Nach einem verheerenden Krieg liegt die ganze Welt in Schutt und Asche, ein Leben an der Oberfläche ist durch die Strahlungen nicht mehr möglich. Deswegen haben sich die Überlebenden in die Metro zurückgezogen, und dort eine Zivilisation aufgebaut. Der junge Artjom lebt in dieser Welt doch dann erfährt er von einer Bedrohung, die auch die Reste der Menschheit vernichten kann. Um dies zu verhindern, verlässt er seine Heimatstation, um die Metro zu warnen. Wird es ihm gelingen?

Der Einstieg in dieses Buch gelang mir sehr gut und ich fand mich gleich in Artjoms Welt wieder. Artjom war mir sehr sympathisch. Er wirkte sehr taff und mutig und stand loyal zu seinem Ziehvater Suchoj sowie seinen Freunden und den anderen Bewohnern seiner Station. Der Schreibstil war schön und flüssig zu lesen, auf Schnörkel verzichtet Glukhovsky hier bewusst. Die Spannung wird von Beginn an aufgebaut und bis zum Ende durchgehalten, sodass ich mitunter das Buch gar nicht aus der Hand legen wollte. Alles in allem hat mir das Buch einige schöne Lesestunden bereitet und bekommt von mir insgesamt 
                                                            4 von 5 Sternen





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen