Samstag, 14. März 2015

J. Winter - Die Götterjäger. Aus dem Exil

J. Winter - Die Götterjäger. Aus dem Exil

Hallo Ihr Lieben, 

heute habe ich eine Rezension für Euch und zwar zu dem Buch "Die Götterjäger. Aus dem Exil" von J. Winter.



Titel: Die Götterjäger. Aus dem Exil
Autorin: J. Winter
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Verkauf über: Amazon
  • ISBN-10: 1495486974
  • ISBN-13: 978-1495486975
  • Seiten: 284
  • Preis: 9,99 Euro
  • Teil einer Reihe: ja, erster Band






Quelle: amazon
Jeanne Winter (auch J. Winter) wurde 1989 in Herne geboren und ist examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin. Heute lebt und studiert sie in Münster. Das Schreiben fasziniert sie bereits seit der Grundschulzeit.
Auf Kindergeschichten, die aus zehn Sätzen bestanden, folgten Fan Fictions und wenig später auch die ersten Kurzgeschichten. Inspiriert von Mythologien und dem Fantasygenre schrieb sie ihren Debütroman »Die Götterjäger - Aus dem Exil«. (Quelle: amazon

Dieses Buch habe ich für eine Leserunde mit der Autorin gelesen, für die ich mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bedanken möchte.
Amy Laurent Ashford hasst es Jägerin zu sein – denn ihr übernatürlicher Instinkt lässt sie nicht zwischen Freund und Feind unterscheiden, sondern verdammt sie zum Töten.
Um dem Kreislauf zu entkommen, stürzt sie sich in ihr Leben als Soldatin der U.S. Airforce. Bis zu dem Tag, an dem sie den verhängnisvollen Befehl bekommt, eine Top Secret-Akte zu transportieren. Ihr Wagen erleidet mitten in der texanischen Wüste eine Panne. Notgedrungen muss sie sich von einem Reisebus mitnehmen lassen.
Doch noch bevor sie diesen betritt, dringt der erste unmenschliche Laut aus dem Fahrzeug und zieht sie in einen alten Albtraum, aus dem sie nie wieder erwachen soll… (Beschreibung)

Amy Laurent Ashfort hasst es, Jägerin zu sein, denn dadurch ist sie verdammt zum Töten. Um dem Kreislauf zu entkommen, stürzt sie sich in das Leben als Soldatin. Doch dann erhält sie einen Auftrag, der sie in einen schrecklichen Albtraum führt, aus dem es für sie kein Erwachen geben soll.

Der Einstieg in die Geschichte gelang mir mühelos und ich fand mich gleich in der Welt von Amy wieder. Die Protagonistin Amy Laurent Ashford wirkte auf mich sehr sympathisch. Sie versucht, ihrem Leben als Jägerin zu entkommen und stürzt sich stattdessen in ihren Job als Soldatin. Nathan hingegen wirkte auf seine Weise zwar abweisen, aber dennoch sympathisch. 
Der Schreibstil der Autorin ist schön und flüssig, so dass sich das Buch sehr gut weg lesen lässt. Ferner gelingt es Jeanne Winter auch gleich zu Beginn den Spannungsbogen zu setzen und diesen bis zum Ende weiter auszubauen. Um dies zu erreichen, kam es immer mal wieder zu unvorhersehbaren Ereignissen. Dadurch gelang es mir kaum, das Buch aus der Hand legen. 
Auf dem Cover sieht man einen Frauenkopf, bei dem ich annehme, dass es sich hier um Amy handelt, sowie einen Vollmond mit ein paar Wolken und eine recht einsame Landschaft. Insgesamt passt es perfekt zur Geschichte. 
Alles in allem hat mir das Buch ein paar schöne Lesestunden beschert und bekommt daher von mir insgesamt
                                                          5 von 5 Sternen

Ein ganz klares Must- Read!

Cover: 5 von 5 Sternen
Story:  5 von 5 Sternen
Charaktere: 5 von 5 Sternen 
Emotion: 5 von 5 Sternen
Spannung:  5 von 5 Sternen

Eure Jade








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen