Samstag, 27. Dezember 2014

Jahresrückblick 2014 - Dein Buchjahr in 30 Fragen

Jahresrückblick 2014 - Dein Buchjahr in 30 Fragen

Jahresstatistik 2014
Quelle: Martina Bookaholic

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch einen Einblick in mein Buchjahr 2014 geben. Dazu ist diese Aktion von Martina von Martina Bookaholic und Nadine von Seitenansichten gut geeignet. Wenn Ihr auch noch daran teilnehmen möchtet, könnt Ihr das selbstverständlich gerne tun. Das Blankoformular für die Fragen bekommt Ihr sowohl bei Nadine als auch bei Martina. Wenn Ihr dies tut, verlinkt bitte auch die Blogs der beiden und verlinkt Eure Beiträge bei ihnen in den Kommentaren. Teilnehmen könnt Ihr noch bis Ende Januar 2015. So, nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen meines buchigen Jahres:


Allgemein
1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.
Antwort: 
Diese Antwort fällt mir wirklich schwer, ich habe einfach zu viele gute Bücher gelesen. Aber für mich war es wohl "Revenants 1. Von der Nacht verzaubert" von Amy Plum. Aber das liegt wohl zum Großteil auch daran, dass es in einer meiner Lieblingsstädte Paris spielt. 

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres? 
Antwort: Das ist jetzt mal ganz einfach: "Crossfire 1. Versuchung" von Sylvia Day war für mich der Flop des Jahres. Da habe ich mich echt durchgequält.

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?
Antwort:  Diese Frage ist doch wieder schwer. Ich glaube, das war wohl "Phantasmen". 

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
Antwort: Das war definitiv "Die Bibel nach Biff". Da hatte ich doch sehr große Erwartungen dran, nachdem ich sehr viel Positives darüber gehört hatte. Ich musste es dann auch abbrechen.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?
Antwort: Mein bester Pageturner war dann wohl definitv "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer.

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2013 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2014 freut Ihr Euch am meisten?
Antwort:
 Das waren "Die Luna- Chroniken" von Marissa Meyer liebe ich wirklich sehr.

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?
Antwort: Das war dann auch "Die Bibel nach Biff" mit 564 Seiten. Allerdings habe ich mich definitv durch-kämpfen und musste es leider abbrechen.

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?
Antwort: Da kann ich leider nichts zu sagen, irgendwie ist mir keines untergekommen.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
Antwort: Auch diese Frage ist recht schwer zu beantworten, da habe ich nämlich auch einige gelesen. Allerdings würde ich den Vorzug "Gerechtigkeit für Igel" von Richard Dworking geben. Das habe ich sehr gern gelesen und es war auch recht angenehm zu lesen.
.
Story:
10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?
Antwort: Das war der Tod von Tris in "Die Bestimmung. Letzte Entscheidung".

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?
Antwort: 
.
Charaktere
12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?
Antwort: Four aus "Die Bestimmung"
Wer mag und kann, darf gerne auch noch angeben, welcher Held Euch
– nur vom Charakter
Antwort:
– nur vom Äußeren
Antwort:
so richtig angesprochen hat.
13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen? Tris
Antwort:
(Da auch Männer antworten können ;-) ): – Wer mag und kann, darf gerne auch noch angeben, welche Heldin Euch
– nur vom Charakter
Antwort:
– nur vom Äußeren
Antwort:
so richtig angesprochen hat.
14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!
Antwort: Vincent und Kate

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?
Antwort: Zoe aus "House of Night". Irgendwie nervt sie mich ständig. 

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?
Antwort: Au wei! Gerade die Bösen mag ich immer am Liebsten, bin immer auf deren Seite. Manchmal frage ich mich echt, wieso nicht mal die gewinnen können. Aber ich glaube, hier gebe ich Neferet aus House of Night den Vorzug. Die hält in der Reihe wenigstens alle auf Trab und wenn ich ehrlich bin: ich lese diese Reihe nur wegen ihr.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?
Antwort:
 Ok, das ist jetzt schwieriger. Meistens bleiben diese Figuren ja sehr am Rande und, mir zumindest, auch nicht so sehr im Gedächtnis haften. Aber ich mochte alle Ex Libris aus "Die Seiten der Welt" sehr gerne.
.
Verschiedenes
18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?
Antwort:
Da habe ich leider keinen, irgendwie hat mich keiner umgehauen.

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?
Antwort: Hier gilt dasselbe wie für Frage 18.

20. „Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?
Antwort: Solche Bücher hatte ich einige. Eines davon war "Er ist wieder da" von Timur Vermes. Teilweise konnte ich einfach nicht aufhören zu lachen. Aber an einigen Stellen war auch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" so ein Buch. Bei Letzterem lag es vor allem an dem schwarzen Humor, teilweise auch schon echter Galgenhumor. 

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?
Antwort: Dies war definitv "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Aber auch bei "Die Bestimmung. Letzte Entscheidung" musste ich, zumindest am Ende, ziemlich weinen.

22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  
Antwort:
 Zum Einen war das "Revenants 1. Von der Nacht verzaubert" von Amy Plum. Liegt aber wohl daran, dass Paris ohnehin eine meiner beiden Lieblingsstädte ist. Außerdem mochte ich das orientalisch, fast ein wenig an 1001 Nacht erinnernde Setting von "Zwischen den Welten 2. Days of Blood and Starlight" sehr. Und natürlich war da Libropolis, die Bücherstadt aus "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer. Ich glaube, ich würde dort sehr gern leben. Aber auch das Setting der Bücher der "Luna- Chroniken" mochte ich wirklich gern.

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?
Antwort: Welches Buch ich am liebsten verfilmt sehen würde? Tja, da gibt es wieder einige. "Die Luna- Chroniken" würde ich mir gerne im Kino anschauen, ebenso wie die "Zwischen den Welten"- Reihe. 
.
Autoren
24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?
Antwort: Das war dann wohl Kai Meyer. Gelesen habe ich dieses Jahr von ihm: "Phantasmen",  Die "Arkadien"- Trilogie, "Die Seiten der Welt".

25. Autoren-Neuentdeckung 2014 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?
Antwort: Meine Autorenentdeckung 2014 war Kai Meyer. Vorher hatte ich noch nie etwas von ihm gelesen, aber im Mai war ich bei uns in Frankfurt zu einer Lesung von ihm und hatte vorher "Phantasmen" gelesen. Danach habe ich seine Bücher förmlich verschlungen.
.
Äußerlichkeiten
26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2014 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2014 beeindruckt hat, zählt.)
Antwort: Sehr gut gefällt mir das Cover von "Die Seiten der Welt". Dieses Buch hat deswegen auch bei mir einen Ehrenplatz bekommen. Schön sind außerdem die Cover der Bücher der "Revenants"- Trilogie sowie die der "Luna- Chroniken". Aber auch das Cover von "Endgame. Die Auserwählten" gefällt mir sehr gut.

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?
Antwort:
 Ich hatte wohl Glück, so ein Cover ist mir Gott sei dank nicht untergekommen.

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?
Antwort:
 Das ist jetzt irgendwie schwierig. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir wohl "Die Seiten der Welt", vor allem wegen des Covers. Aber auch "Die Insel der besonderen Kinder" ist durch die Illustrationen sehr schön und gelungen.
.
„Social Reading“
29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)
Antwort:
 Die gab es tatsächlich: Die Lesewochenenden, die es in einer Gruppe bei Facebook regelmäßig gibt, haben mir sehr gut gefallen und mit einigen dieser Mädchen, mit denen ich während eines Wochenendes ein Team gebildet habe, lese ich immer noch mal das eine oder andere Buch, das wir alle auf dem SuB haben, gemeinsam.

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?
Antwort:
 Das war "Die Luna- Chroniken 1. Wie Monde so silbern". Empfohlen wurde mir das auf dem ersten oder zweiten Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch, an dem ich teilgenommen habe und daher habe ich es mir gleich dort gekauft.Mittlerweile bin ich sehr froh, diese tolle Reihe für mich entdeckt zu haben.

Eure Jade
.

Kommentare:

  1. Hey =)

    Das ist eine sehr schöne Variante eines buchigen Jahresrückblicks, gefällt mir sehr! =)

    Tris & Four fand ich auch sehr toll <3
    Von der Nacht verzaubert habe ich noch vor mir, du hast mich jetzt richtig neugierig gemacht *g*

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Dann lies Von der Nacht verzaubert bald. Ich war von dem Buch verzaubert. Viel Spaß dabei.
      Schön, dass Dir der Rückblick gefällt.

      Liebe Grüße,
      Jade

      Löschen
  2. Hallo Ira,
    was für ein schöner Jahresrückblick. Die gleichen Fragen habe ich auch beantwortet und sie kommen bei mir am Dienstag online.
    Ich finde ja persönlich, das man da sich noch einmal richtig zurückbesinnt auf alle Bücher, die man gelesen hat.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja!

      Ja, ich hatte auch erst überlegt, den Beitrag Dienstag online zu stellen, da ja auch meine Planung für die letzten Tage steht. Aber nun wurde ja dafür abgestimmt.

      Liebe Grüße,
      Ira

      Löschen
  3. Huhu,
    ein sehr schöner, ungewöhnlicher Rückblick auf deine Bücher. Wahrscheinlich sollte ich nun doch endlich mal Kai Meyers Bücher lesen und die Luna Chroniken liegen hier auch noch ungelesen ;)
    Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Denise!

      Danke Dir. Mir persönlich gefällt diese Art des Rückblicks auch sehr gut, hatte auch schon letztes Jahr bei der Aktion mitgemacht. Ich finde, so kann man sich alle gelesenen Bücher noch einmal vor Augen führen. Allerdings ist es wirklich schwer, bei einigen Fragen mehr als 1 Buch zu nennen.
      Liebe Grüße,
      Jade

      Löschen
  4. Ich find Jahresrückblicke immer toll und gerade im Bereich Bücher find ichs immer sehr spannend. An manche Bücher erinnert man sich gar nicht mehr so bzw. kann gar nicht glauben, dass man das Buch tatsächlich erst dieses Jahr - oder wahlweise auch "tatsächlich schon im Januar/Februar" - gelesen hat. :D

    lg Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro!

      Ja, das stimmt. An manche Bücher erinnert man sich wirklich kaum noch, vor allem diejenigen, die man vielleicht etwas widerwillig gelesen hat gehen - zumindest bei mir - oft unter. Bei einigen dieser Bücher (Bsp. Das Schicksal ist ein mieser Verräter) war ich selbst überrascht, dass ich es erst Anfang Januar diesen Jahres gelesen hatte. Es kam mir vor, als sei es viel länger her gewesen.
      Liebe Grüße,
      Jade

      Löschen
  5. Hi Ira,

    das ist mal eine tolle Idee für einen Jahresrückblick. Bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich zum Schluss hin nur noch geheult.
    LG
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise!

      Danke Dir. Mir ging es bei dem Schicksal ähnlich. Da konnte ich am Ende gar nicht mehr aufhören, zu weinen. Im Film dazu dann dasselbe wieder. Allerdings war es da dann so, dass ich bereits in den ersten 5 Minuten angefangen habe und dann die ganze Zeit kaum aufhören konnte. Hast Du Dir den Film auch angeschaut?

      LG,
      Ira

      Löschen