Mittwoch, 17. Dezember 2014

Cordula Broicher - Die Feuerprobe

Cordula Broicher - Die Feuerprobe

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich eine Rezension für Euch, dieses Mal zu "Die Feuerprobe" von Cordula Broicher.



  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1756 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 267 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media S. à. r. l
  • Sprache: Deutsch


  • ASIN: B00JLFBS7O









  • Quelle: Amazon


    Cordula Broicher wurde 1962 in Hessen geboren. Nach vielen Umzügen in ihrer Kindheit und Jugend wurde sie 1995 in der Schlossstadt Brühl endlich heimisch. Hier lebt sie mit Mann, zwei Kindern, Enkelsohn und Labradorhündin Paula. Bücher waren schon von klein auf ihre Möglichkeit des Rückzugs in eigene Welten, aus denen sie sich auch heute noch manches Mal schwer lösen kann. Ihre Zeit verbringt sie neben Beruf und Schreiben am liebsten mit Lesen oder genießt auf Hundespaziergängen die Natur in der Umgebung. (Quelle: Amazon

    Carolina Dieckmann träumt von einem Urlaub in Australien oder einer Werkstatt hinten im Garten, jedoch sicher nicht von einem neuen Mann. Mit dem eigenen Häuschen, ihrem gut bezahlten Job und vor allem mit ihren beiden Kindern, fühlt sie sich rundum ausgelastet und zufrieden. Doch mit dem smarten Amerikaner Nicholas Burton, der in der Nähe der Kleinstadt Zülpich einen modernen Pferdehof aufbaut, steht nicht nur eine neue Liebe vor der Tür - plötzlich reißen die Katastrophen in Carolinas Leben nicht ab. Rätselhafte, teils beängstigende Ereignisse bringen das Paar zum schließlich zum Grübeln: Wer hat ein Interesse daran, ihnen das Leben zur Hölle zu machen? (Kurzbeschreibung; Quelle: Amazon)

    Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch durch die Autorin Cordula Broicher, die auf Facebook zu diesem Buch eine Leserunde veranstaltet hat. An dieser Stelle möchte ich mich auch dafür noch einmal recht herzlich bedanken.

    Carolina Dieckmann ist erst vor Kurzem mit ihren beiden Kindern in ein kleines Häuschen umgezogen und ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben. Sie träumt eher von einem Urlaub in Australien oder einer eigenen Werkstatt in ihrem Garten, jedoch nicht von einem neuen Mann. Doch dann begegnet sie dem Amerikaner Nicholas Burton, der sich in der Nähe des Ortes einen modernen Pferdehof aufbaut. Doch mit seinem Auftauchen steht nicht nur eine neue Liebe vor der Tür, auch in katastrophaler Hinsicht überschlagen sich die Ereignisse. Wer hat ein Interesse daran, ihnen ihr Leben zur Hölle zu machen?

    Der Einstieg in die Geschichte gelang mir mühelos. Ich fand mich gleich in Carolinas Leben wieder. Carolina kam sehr sympathisch rüber. Sie wirkte wie eine Frau, die weiß, was sie will, auch wenn sie es nicht immer einfach hatte. In ihrem Job und überhaupt kann sie sich durchsetzen und wirkt einerseits sehr taff, aber auch verletzlich. Für ihre beiden Kinder ist sie immer da und versucht, auch den Vater zu ersetzen. Auch Nicholas wirkte auf mich von Anfang an sehr sympathisch. Er weiß, was er will und setzt dann auch alles dran, es zu bekommen. Ebenso sympathisch waren mir Carolinas ehemalige Schwiegereltern, die sie wie eine Tochter behandelt haben und immer für sie und die Kinder sind. Sascha hingegen, Carolinas Kollege, mochte ich nicht so gerne, aber in jedem Buch gibt es auch solche Personen. Dennoch kam auch er sehr glaubwürdig rüber.
    Die Spannung wird gleich von Anfang an aufgebaut und bis zum Ende weiter ausgebaut, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
    Das Cover ist in rot- und orange Tönen gehalten und zeigt eine Tulpe. Insgesamt passt es somit sehr gut zur Geschichte und zum Titel.
    Alles in allem konnte mich das Buch durchaus überzeugen und bekommt daher von mir 
                                                                        5 von 5 Sternen



    Cover: 5 von 5 Sternen
    Story: 5 von 5 Sternen
    Charaktere: 5 von 5 Sternen
    Emotion: 5 von 5 Sternen
    Sprache: 5 von 5 Sternen

    Eure Jade


             




    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen