Montag, 29. Dezember 2014

Blake Kato - Traummädchen 1. Blutmond im Mitternachtsblau

Blake Kato - Traummädchen 1. Blutmond im Mitternachtsblau

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich eine Rezension für Euch, dieses Mal zu dem Buch "Blutmond im Mitternachtsblau" von Blake Kato. Durch einen Klick auf das Bild vom Buch gelangt Ihr direkt zur Seite von Amazon.


Titel: Traummädchen 1. Blutmond im Mitter-
           nachtsblau
Autor: Blake Kato
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
              Platform
Verkauf: Amazon Media EU S. a. r. l. (hier kaufen!)
Preis: 2,99 Euro (Ebook; Format: Kindle)
          10,99 Euro (TB)
Seiten: 366 (der Printausgabe)








Quelle: Amazon

Was wäre, wenn du deine eigenen Träume und die von anderen Menschen beeinflussen könntest? 

Nora besitzt diese ungewöhnliche Gabe. Mit Hilfe ihrer Freunde spricht sie einen Wunschzauber, mit dem sie Kinuteros zu sich rufen, den Gott der Träume. Er erlangt Stück für Stück seine Kraft zurück und möchte in die reale Welt eindringen. Nun suchen Nora und ihre Begleiter einen Weg, dies zu verhindern. 
Der Schattenmann möchte die reale Welt ebenfalls vor Kinuteros beschützen. Sein Unterfangen birgt dabei jedoch nicht nur für Nora viel Unheil. (Kurzbeschreibung; Quelle: Amazon)

Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares danke ich dem Autor.

Das Buch erzählt die Geschichte der jungen Nora, die eine ungewöhnliche Gabe besitzt: Sie kann sowohl ihre eigenen Träume als auch die anderer Eltern beeinflussen. Erzählt wird diese Geschichte aus Sicht eines auktorialen Erzählers, sodass auch die Perspektiven von Noras Freunden Lucy, Aleks und Stephen erzählt werden. Zwischendurch kommt es immer wieder auch zu Erzählungen der Einsamkeit. Insgesamt beinhaltet diese Geschichte eine Menge an Perspektiven. Diese haben mich persönlich zwar nicht so sehr gestört, jedoch erfolgt der Wechsel zu einer anderen Perspektive oft unvermittelt, sodass ich mitunter Schwierigkeiten hatte, zu folgen. Hier hätte es mir besser gefallen, wenn die Wechsel und die einzelnen Perspektiven etwas stärker von einander abgegrenzt worden wären.

Auch von den einzelnen Protagonisten erfährt man recht wenig, nur über Nora etwas mehr. Allerdings hätte ich mir auch bei ihr etwas mehr Tiefe und Details über sie und ihr Leben gewünscht, denn richtig warm geworden bin ich mit ihr leider nicht. Über Lucy, Aleks und Stephen erfährt man noch weniger als von Nora, daher kann ich auf diese leider auch nicht speziell eingehen. 

Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir persönlich sehr gut und hebt sich durch ihres Andersartigkeit auch positiv von der Menge an sonstigen Romanen in diesem Genre ab. Allerdings ist sie auch gerade durch die vielen Perspektiven und den ständigen Wechsel schwieriger zu lesen. Wenn man nicht aufmerksam liest und dran bleibt, verliert man hier wirklich sehr schnell den Überblick.

Das Cover ist in Dunkelblau gehalten mit einem roten Mond, in dem der Kopf eines Mädchens erkennbar ist. Ich vermute mal, dass dies Nora sein soll. Außerdem kann man ein paar Sterne erkennen. Insgesamt ist es ein sehr schönes Cover und passt toll zur Geschichte.

Alles in allem bekommt diese Geschichte von mir insgesamt
                                                    3 Sterne


Cover: 5 von 5 Sternen
Story:  3 von 5 Sternen
Charaktere: 2 von 5 Sternen
Emotion: 1 von 5 Sternen
Sprache:  3 von 5 Sternen

Eure Jade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen