Montag, 30. Juni 2014

Kai Meyer - Arkadien fällt

Kai Meyer - Arkadien fällt

Hallo Ihr Lieben,

nun habe ich auch gleich noch die Rezension zu dem abschließenden Band der "Arkadien"- Trilogie, "Arkadien fällt" von Kai Meyer für Euch.
Achtung: Da dies der letzte Band einer Trilogie ist, sind Spoiler möglich!



Titel: Arkadien fällt
Autor: Kai Meyer
Verlag: Piper (hier kaufen)
ISBN: 978-3-492-26790-8
Preis: 8,99 Euro
Seiten: 446
Teil einer Reihe: ja, dritter Band einer Trilogie











Kai Meyer wurde 1969 in Lübeck geboren. Er studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften und arbeitete als Redakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Sein umfangreiches Werk umfasst zahlreiche fantastische, historische und spannende Romane, darunter seine Bestsellertrilogien "Das Wolkenvolk" und die "Arkadien- Reihe".

Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor. (Inhalt)

Nachdem ich von den ersten beiden Bänden dieser Trilogie begeistert war, war klar, dass ich auch den dritten Band lesen musste.
Genau wie Alessandro mittlerweile der Capo der Carnevares ist, so ist auch Rosa nach dem Tod ihrer Tante und ihrer Schwester nun das Oberhaupt der Alcantara. Als Alessandro und Rosa jedoch beschließen, ihre Gefühle füreinander nicht länger zu verbergen, bringt das die Gestaltwandler gegen sie auf und die verfeindeten Clans verbinden sich gegen sie. Was dann folgt, ist eine wilde Jagd durch Sizilien, Rosa immer noch auf der Suche nach einigen Puzzlestücken über ihre Vergangenheit. Wird es ihr gelingen, endlich Licht ins Dunkel zu bringen? Und wird es Alessandro und Rosa am Ende gelingen, ihr Schicksal zu verändern?

Wie schon bei den beiden Vorgängern gelang mir der Einstieg in die Geschichte um Rosa und Alessandro mühelos, was sicher auch an dem Sprachstil des Autors lag. Der Stil, war wie gewohnt von den beiden Vorgängern, wieder schön und flüssig. Außerdem knüpfte Meyer hier an die bereits in den beiden vorherigen Bänden aufgebaute Spannung an und baute diese bis zum Ende weiter aus, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. 
Auch Rosa und Alessandro wirkten wieder sehr sympathisch. Man merkte Rosa an, dass sie sich durch Alessandro etwas verändert hatte und wie verzweifelt sie versuchte, herauszufinden, wer wirklich hinter allem steckte.
Wie schon bei den beiden Vorgängern ist das Cover in Dunkel gehalten, jedoch kann man dieses Mal nur Arme und Hände erkennen, die in einander verschränkt sind und von einer Schlange mit rotem Muster gefesselt werden. Auch die Schrift ist, wie die Schlange, in Rot gehalten. Somit passt auch dieses Cover wieder sehr gut zur Handlung des Buches.
Insgesamt gelingt Kai Meyer hier ein würdiger Abschluss für eine Trilogie, die mich durchaus mitgerissen hat. Alles in allem bekommt das Buch von mir
                                                               5 von 5 Sternen 

und eine absolute Leseempfehlung!

Cover: 5 von 5 Sternen
Story: 5 von 5 Sternen
Charaktere: 5 von 5 Sternen
Emotion: 4 von 5 Sternen
Spannung: 5 von 5 Sternen
Sprache: 5 von 5 Sternen

Eure Jade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen