Montag, 30. Juni 2014

Kai Meyer - Arkadien erwacht

Kai Meyer - Arkadien erwacht

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Rezension für Euch, dieses Mal zu "Arkadien erwacht" von Kai Meyer.



Titel: Arkadien erwacht
Autor: Kai Meyer
Verlag: Piper (hier kaufen)
ISBN: 978-3-492-26788-5
Preis: 9,99 Euro
Seiten: 445
Teil einer Reihe: ja, 1. Band












Kai Meyer, geboren 1969, hat eine besondere Beziehung zu Italien. Nicht nur, dass er auf Sizilien am besten gegessen hat. Auch spielen viele seiner Bücher in Italien - was ihm erst bei der Arbeit an "Arkadien erwacht" bewusst geworden ist. Zwei seiner erfolgreichsten Romane, "Die fließende Königin" und "Die Alchimistin", führen nach Venedig. "Die Vatikan- Verschwörung" spielt in Rom. "Arkadien erwacht" ist der erste Band der Bestsellertrilogie um Rosas und Alessandros Schicksal.

Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa wie in einem alten Film - der Chauffeur am Flughafen; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die  Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist. (Inhalt)

Auf dieses Buch wurde ich beim Stöbern im Buchhandel aufmerksam. Da mich der Inhalt ansprach, entschied ich, es zu kaufen.
Rosa reist nach Sizilien zu ihren Verwandten, um zu vergessen und um noch einmal von vorne anzufangen. Schon bei ihrer Ankunft fühlt sie sich wie in einem alten Film, bedingt durch den Chauffeur am Flughafen und den heruntergekommenen Palazzo ihrer Tante. Dann sind da auch noch die Gerüchte um zwei Mafiaclans: die Alcantaras, Rosas Familie, und die Carnevares, Alessandros Familie. Dennoch treffen sich Rosa und Alessandor weiterhin. Gemeinsam wollen sie hinter die Geheimnisse ihrer Familien kommen, denn in beiden ruht ein nicht menschliches Erbe. Doch was sind sie? Und können sie einen erneuten Kampf zwischen ihren Familien verhindern?
Der Einstieg in die Geschichte um die junge Rosa gelang mir sehr gut, was auch der schönen und flüssigen Schreibweise des Autors zu verdanken ist. Rosa wirkte auf mich sehr sympathisch, man merkte ihr jedoch deutlich an, dass sie kein einfaches Leben hatte und zusätzlich noch einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen musste. Auch Alessandro wirkte sehr sympathisch auf mich, er war das genaue Gegenteil von Rosa. Er wusste um seine Herkunft und was ihm irgendwann einmal bevorstehen würde. 
Die Spannung wird langsam aufgebaut und bis zum Ende hin weiter ausgebaut, sodass die Geschichte am Ende noch einmal an Fahrt aufnimmt.
Das Setting der Geschichte in Sizilien ist ebenfalls sehr schön und sehr gut beschrieben. Dadurch hebt sich das Buch deutlich von den meisten anderen Büchern dieses Genres ab, die in der Regel oftmals in den USA spielen.
Das Cover ist in Schwarz gehalten, man kann jedoch eine Gestalt erkennen, um deren Hals sich eine Schlange windet. Somit passt das Cover perfekt zur Geschichte.
Insgesamt hat mir das Buch viele schöne Lesemomente beschert und bekommt daher 
                                                                 5 von 5 Punkten

und eine klare Leseempfehlung von mir.

Cover: 5 von 5 Sternen
Story: 5 von 5 Sternen
Charaktere: 5 von 5 Sternen

Emotion: 3 von 5 Sternen
Spannung: 5 von 5 Sternen
Sprache: 5 von 5 Sternen

Eure Jade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen