Mittwoch, 7. Mai 2014

Laura Lay - Das Geheimnis der Flamingofrau

Laura Lay - Das Geheimnis der Flamingofrau

Hallo Ihr Lieben,

kürzlich wurde ich von der Autorin Laura Lay angefragt, ob ich nicht einmal Lust hätte, eine ihrer erotischen Erzählungen zu lesen und vorzustellen. Heute habe ich nun für Euch die Rezension zu ihrer Erzählung "Das Geheimnis der Flamingofrau"


Titel: Das Geheimnis der Flamingofrau
Autorin: Laura Lay
Format: Kindle- Ebook
ASIN: B007ECZ06G
Seitenanzahl: 50 
Preis: 2, 99 Euro
hier erhältlich









 Für dieses wundervolle Leseexemplar möchte ich mich ganz herzlich bei der Autorin Laura Lay bedanken. Außerdem stellte sie mir das Bild des Covers zur Verfügung.

Eine geheimnisvolle Domina, die mit ihrer scheuen Gespielin ein Gutshaus am Stadtrand bezieht. Ein Junglehrer, der in eine erotische Falle gerät. Und eine anonyme Sammlerin von Erotika, die die Notlage eines Schriftstellers ausnutzt und pikante Erzählungen von ihm erpresst, deren Richtung sie Folge für Folge bestimmt … (Beschreibung; Quelle: Laura Lay - Das Geheimnis der Flamingofrau)


Die Autorin, geboren 1974, schreibt hauptsächlich Bücher in einem anderen Genre. Da sie aber auch immer schon erotische Erzählungen geschrieben hat, wurde Laura Lay geboren. Wenn Ihr mehr über sie wissen wollt, besucht sie doch auf ihrer Homepage oder auf Facebook

Vor Kurzem ist eine geheimnisvolle Frau mit ihrer scheuen Gespielin in ein Gutshaus am Stadtrand gezogen. Niemand weiß etwas über sie, es kursieren nur Gerüchte in der Stadt. Jedoch gerät ein junger Lehrer in eine erotische Falle und kommt ihr unerwartet nahe. Dazu kommen noch eine anonyme Sammlerin von Erotika, die die Notlage eines Schriftstellers ausnutzt. Wer ist diese Sammlerin? Ihr Befehl ist jedoch klar: der Autor soll ihr erotische Geschichten schreiben und dazu erhält er immer wieder klare Anweisungen. Wie jedoch hängt das alles zusammen?

Der Einstieg in die Erzählung gelang mir sehr schnell, was auch dem schönen, flüssigen Sprachstil der Autorin zu verdanken ist. Auch die Spannung wird kontinuierlich langsam aufgebaut und bis zum Ende beibehalten. Die Perspektive ist die einer Erzählung in einer Erzählung, was für zusätzliche Spannung sorgt und gleichzeitig die Erzählung sehr interessant macht. Tania von Rosenfels, die Protagonistin in der Erzählung, kommt sehr geheimnisvoll rüber. Der Junglehrer hingegen wirkt sympathisch und scheint wie magisch von ihr angezogen zu werden. Der Schriftsteller hingegen ist glücklich, endlich mal etwas Geld verdienen zu können, als er von der Sammlerin beauftragt wird, aber auch er wirkt sehr sympathisch. 
Die Erotik in der Erzählung ist eher unterschwellig und subtil, auf eine eher geheimnisvolle Weise.
Das Cover ist in schwarz gehalten, vorne abgebildet sind Flamingos.Ansonsten wirkt es sehr mysteriös und passt perfekt zur Erzählung. 
Insgesamt hat mir diese Erzählung einige schöne Lesemomente beschert und bekommt von mir alles in allem
                                                            5 von 5 Sternen

und eine ganz klare Leseempfehlung! 


Cover: 5 / 5 Sternen
Story: 5/ 5 Sternen
Charaktere: 5/5 Sternen
Emotionen/ Gefühl: 5/5 Sternen
Erotik: 5/5 Sternen
Schreibstil: 5/5 Sternen



Eure Jade

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!!!
    Du bist hiermit getaggt *g* und ich würde mich echt freuen, wenn du mitmachst :)

    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/05/tag-protagonisten.html

    Liebste Grüße und einen schönen Wochenstart!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen