Mittwoch, 28. Mai 2014

Jordis Lank - Rauklands Sohn

Jordis Lank - Rauklands Sohn

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich wieder eine Rezension für Euch, und zwar zu "Rauklands Sohn" von Jordis Lank:



Quelle: Verlagshaus El Gato

Titel: Rauklands Sohn
Autorin: Jordis Lank
Verlag: El Gato (hier kaufen)
ISBN: 978-3-943596-04-5
Preis: 12,90 Euro
Seiten: 360
Teil einer Reihe: ja, erster Band





Jordis Lank kam Anfang der siebziger Jahre im äußersten Zipfel des Bergischen Landes zur Welt. Nach Abitur und Ausbildung zur Industrie- Informatikerin arbeitete sie seither im wissenschaftlich. technischen Bereich als Softwareentwicklerin.
Schon als Kind hat die Autorin Romane weitergeträumt, wenn sie enttäuscht war, dass sie zu Ende waren. Wie oft hat sie sich gewünscht, die Figur sein zu können, von der sie da las! Bis sie merkte, dass Schreiben ein noch viel intensiveres Erlebnis ist als das Lesen. Manchmal, wenn alles passt, wenn sich die Geschichte auf einmal von selbst schreibt und die Charaktere Dinge tun, von denen man zwei Sätze vorher noch nichts wusste, dann - so sagt sie - verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit und man ist wirklich mitten  drin: Ein einzigartiges, großartiges Gefühl, das süchtig macht.

Wenn Ihr mehr über die Autorin und die Trilogie wissen möchtet, besucht sie doch auf ihrer Homepage

Für jemanden, der vor einem Kampf davonläuft, hat der 17-jährige Königssohn Ronan nichts als Verachtung übrig. Schlimm genug, dass er gezwungen ist, dem hasenfüßigen Liam das Fechten mit dem Langen Schwert beizubringen: Ronan verliert obendrein den Thron, wenn er dabei versagt. Um im Kampf bestehen zu können, muss Liam jedoch nicht nur sich selbst vertrauen, sondern auch seinem Lehrmeister. Als aus der erzwungenen Verbindung langsam Freundschaft wird, ist es auf einmal Ronan, dem der größte Kampf bevorsteht: Wählt er den Thron, oder steht er zu dem einzigen Freund, den er je hatte?
"Rauklands Sohn" ist der erste Band der Raukland- Trilogie. (Klappentext)

Für dieses wundervolle Leseexemplar danke ich der Autorin Jordis Lank.

Nach einem verpatzten Einsatz während eines Feldzuges wird der 17- jährige Ronan für ein Jahr von seinem Vater, dem König von Raukland, in die Verbannung auf eine abgelegene Insel geschickt, um dort einige Prüfungen zu bestehen. Erst dann darf er wieder nach Hause zurückkehren. Versagt er jedoch, kostet ihn das zusätzlich auch den Thron. Gleich die erste Prüfung erweist sich jedoch als äußerst schwierig, denn er soll einen Freund finden. Ausgerechnet der hasenfüßgie Liam, der auf den ersten Blick so gar nichts mit Ronan gemein hat, soll nun dafür herhalten. Am Ende jedoch ist es auf einmal Ronan selbst, dem der größte Kampf bevorsteht und er ist gezwungen, sich zwischen dem Thron und dem einzigen Freund, den er je hatte zu wählen. Wie wird Ronan sich entscheiden?
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir mühelos und ich war gleich mitten im Geschehen um den jungen Ronan. Ronan wirkt auf mich recht sympathisch. Er ist ein taffer, siebzehnjähriger Königssohn, der in seinem Leben viel zu ertragen hatte. Man merkt ihm an, dass er unter den Schikanen seines Vaters und dem Fortgang seiner Mutter zu leiden hatte. Gegenüber seiner Zwillingsschwester Kiara und seinem Lehrmeister, der in zum Teil auch aufgezogen hat, ist er jedoch äußerst loyal sowie auch. Liam ist das genaue Gegenteil von Ronan: Er geht Problemen und Konflikten lieber aus dem Weg, statt sich ihnen zu stellen. Aber auch er wirkt auf seine Weise sehr sympathisch. 
Der Sprachstil der Autorin ist schön und flüssig, wodurch sich das Buch sehr gut lesen lässt. Auch die Spannung wird gleich von Anfang an aufgebaut und bis zum Ende kontinuierlich weiter ausgebaut, sodass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen konnte. 
Geschrieben ist die Geschichte aus der Perspektive des Erzählers, jedoch kann man sich sehr gut in Ronans Denken und Handeln hineinversetzen. 
Ebenso das Cover ist sehr schön, in dunkelblau. Abgebildet sind eine Burg und ein Schwert, der untere Teil wirkt wie Wasser. Daher nehme ich an, dass es sich bei der Burg um die Burg auf der Insel handelt, wo Ronan seine Verbannung verbringen muss. Das Schwert soll wahrscheinlich Ronans Schwert darstellen. Insgesamt ist es sehr schön und passt perfekt zur Geschichte. 
Da mir das Buch sehr viele schöne Lesemomente beschert hat, bekommt es von mir insgesamt
                                                              5 von 5 Punkten 


Cover: 5 von 5 Sternen
Story:  5 von 5 Sternen
Charaktere: 5 von 5 Sternen 
Emotion: 5 von 5 Sternen
Spannung:  5 von 5 Sternen

Eine ganz klare Leseempfehlung!

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=dlSq5tDj8Sg

Eure Jade


Kommentare:

  1. Oooh, vielen, vielen Dank für diese wunderschöne Rezi! Ich freu mich wahnsinnig, dass es Dir in Raukland gefallen hat :) Und ja, genau, das ist Ronans Schwert - das gibt es sogar wirklich :) Guck mal hier: http://www.jordis-lank.de/raukland-trilogie/ronans-schwert/

    Liebe Grüße und Danke! <3
    Jordis :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    na das klingt doch nach einem tollen Epos, dass man sich ruhig zu Gemüte führen sollte.

    Liebe Grüße
    Grinsemietz

    AntwortenLöschen