Dienstag, 22. April 2014

Mein Monat März - Der Rückblick

Mein Monat März - Der Rückblick

Hallo Ihr Lieben,

Mit fast einem Monat Verspätung bekommt Ihr nun noch den Rückblick auf den Monat März von mir. Durch die Prüfungen für die Uni hat sich leider alles total verzögert. Dennoch möchte ich Euch den März nicht vorenthalten, auch wenn es jetzt bald Zeit für den Rückblick auf den April wird. Aber wie heißt es so schön? Besser spät als nie.  Nun gut, lange Rede, kurzer Sinn: Hier ist er nun, der Rückblick auf den März:
Aber beginnen wir doch mit der Aktion Let's Swap - Die blubbernde Tauschbar, eine Aktion der lieben Anka, die im März zum ersten Mal startete - und auch sehr gut lief. Ich hatte mich für vier Swaps angemeldet, nämlich für den Überraschungsswap + 1 gebrauchtes Überraschungsbuch, den Teeswap, das neue Taschenbuch von meiner Wunschliste sowie das gebrauchte Überraschungsbuch. Hier seht Ihr noch einmal alle meine Swaps. Nur von dem Überraschungsswap fehlt die Hello- Kitty- Tasse, die ist benutze ich gerade:


Natürlich gab es auch einige Neuzugänge an Büchern zu verzeichenen. Da ich es allerdings total vergessen hatte, Euch die Neuzugänge im Februar vorzustellen, hatte ich im März dann für Euch den Mega- Neuzugängepost mit allen Büchern zusammen. Insgesamt waren es stolze 25 Bücher! Das ist ganz schön viel, was? Und dabei hatte ich mir doch vorgenommen, den SuB mal mehr abzubauen. Nun ja, hat wohl nicht so ganz geklappt. Aber lest selbst: Der Mega- Neuzugängepost.

Auch Lesenächte gab es diesen Monat so einige. Wenn Ihr jetzt denkt, die sind doch mittlerweile alle gleich - weit gefeht: Einige Veranstalter hatten doch einmal ganz andere Ideen. Von Sophia's Bookplanet gab es die Lesenacht für Eure Autoren, bei der es darum ging, ein Buch von einem Autoren zu lesen, von dem wir denken, dass er nicht die Beachtung hat, die er unserer Meinung nach verdient. Die zweite Lesenacht war die Lange Lesenacht auf Facebook von Book- Angel und  Die Lesetante. Hier bekam man einen Partner zugeteilt und musste diesem drei bis fünf Bücher zur Auswahl stellen. Der Partner suchte einem dann das Buch, welches man lesen sollte. Meine Partnerin war HowIMetMyBooks und sie hat für mich "Selection. Die Elite" ausgewählt, weil sie selbst ein großer Fan der Reihe ist. Mich konnte dieses Buch auch begeistern, aber dazu später mehr.
Außerdem hat die liebe Anka endlich mal wieder eine ihrer tollen Lesenächte veranstaltet. Mittlerweile war es nun schon die 13. Natürlich habe ich auch hier mitgelesen und wie immer hat es sehr viel Spaß gemacht. Hier könnt Ihr noch einmal alles nachlesen: Der Liveticker.
Aber auch Katrin von Booktasy hat dieses Mal etwas Tolles veranstaltet: ein  Lesewochenende, bei dem man nur Bücher von seinem SuB lesen durfte. Ich konnte insgesamt drei Bücher schaffen. Das ist doch schon mal was, oder?
Auch die Aktion "Gemeinsam Lesen" von Asaviel fand natürlich wieder statt. Nachdem ich dort in letzter Zeit eher selten teilgenommen habe, habe ich es nun doch mal wieder geschaffft, zwar auch nur einmal, aber immerhin: Gemeinsam Lesen #53. 

Im März erschien dann auch endlich "Glasgow Rain" von Martina Riemer, für das ich bereits vorab als Testleserin fungiert habe und welches mir wirklich sehr gut gefallen hat. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei der Autorin  bedanken. Wenn Ihr jetzt auch neugierig geworden seid, schaut doch einfach mal hier: Glasgow Rain.

Auch ansonsten konnte ich trotz Prüfungsstress wider erwarten einiges lesen. Da ich von "Die Luna- Chroniken 1. Wie Monde so silbern"  von Marissa Meyer total begeistert war, bin ich zu Abwechselung von meinem normalen Leseverhalten, erst ein oder mehr andere Bücher zu lesen abgewichen und habe den zweiten Band "Wie Blut so rot" gleich im Anschluss gelesen - und auch dieser hat mich wieder voll und ganz überzeugt. Aus diesem Grund ist er auch mein persönliches Highligt im März geworden. Auch der Thriller "Das Labyrinth erwacht" von Rainer Wekwerth konnte mich durchaus überzeugen und ließ mich recht atemlos zurück. Nun bin ich gespannt auf den zweiten Teil. Auch der zweite Band der Trilogie "Selection", "Die Elite", von Kiera Cass konnte meiner Meinung nach durchaus mit dem ersten Band mithalten und hat es geschafft, mich zu überzeugen. Dann war da noch der erste Band der Revenants- Trilogie, "Von der Nacht verzaubert", von Amy Plum. Ursprünglich war ich, was diesen angeht, ja etwas skeptisch, da ich sehr viele unterschiedliche Meinungen gehört und gelesen hatte. Die Palette reichte von geht gar nicht bis wirklich gut. Mich persönlich konnte dieser Auftakt überzeugen, denn durch das Setting und die Idee war es doch mal ein wenig anders. Auch hier bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Band. "Lost Land 1. Die Erste Nacht" hat mich anfangs durch den Protagonisten etwas genervt, aber dann wurde es immer besser und auch der Protagonist Benny mauserte sich doch noch, sodass mir dieser Auftakt recht gut gefallen hat. Teilweise hatte es sogar einen leichten ethischen Ansatz, wenn es um die Tötungsmethode der Zombies ging, was es für mich persönlich durchaus interessant machte. "Für immer die Seele", der erste Band der "Für immer"- Dilogie hat es leider nicht vollständig geschafft, mich total zu überzeugen. Dafür war ich an einigen Stellen von der Protagonistin etwas zu sehr genervt, aber dennoch ist es meiner Meinung nach ein nettes Buch für zwischendurch und auch ich werde hier den zweiten Band lesen. Vielleicht steigert es sich ja doch noch. 

Meine Lesestatistik:

Insgesamt gelesen: 6 Bücher

abgebrochen: keines

Seiten insgesamt: 2820 Seiten 

Da ich auch sehr viel für meine Hausarbeiten für die Uni zu tun hatte, bin ich alles in allem recht zufrieden mit meinem Schnitt. 

Wie sah Euer März den so aus? Habt Ihr viel gelesen? Konnten die Bücher, die Ihr gelesen habt, Euch überzeugen oder eher nicht so? 

Eure Jade 



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen