Mittwoch, 23. April 2014

Janet Edwards - Earth Girl 2. Die Begegnung

Janet Edwards - Earth Girl 2. Die Begegnung

Hallo Ihr Lieben,

hier kommt nun die Rezension zu dem zweiten Band der Reihe "Earth Girl", "Die Begegnung", von Janet Edwards. 
Achtung: Da es sich bei diesem Buch um den zweiten Band einer Reihe handelt, sind Spoiler möglich!

                                            





Janet Edwards hat in Oxford Mathematik studiert und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe in der Nähe von Birmingham. Zuvor erschien von ihr "Earth Girl. Die Prüfung" (rororo 25902)

Als "Earth Girl" gehört Jarra zu den Ausgestoßenen, den Menschen ohne Wert. Mit diesem Schicksal wollte sich die streitlustige junge Frau noch nie abfinden. Doch an einer Tatsache kann auch Jarra nichts ändern: Sie gehört zu den wenigen, die aufgrund eines Gendefekts nicht teleportieren können. Während der Rest der Menschheit fremde Galaxien entdeckt, bleibt für sie nur ein Ort: der blaue Heimatplanet. Der allerdings ist in höchster Gefahr. Der erste Kontakt mit außerirdischem Leben steht bevor. Und die Fremden drohen mit der Vernichtung der Erde... Um Jarra und ihre Freunde sammelt sich eine Widerstandsgruppe, aber ist der Rest der Menschheit ebenfalls befreit, für den Planeten der Zurückgelassenen zu kämpfen? (Beschreibung)

Da ich bereits von dem ersten Band dieser Reihe sehr begeistert war, musste ich auch dieses Buch haben.


 
Nachdem Jarra nun weiß, dass sie tatsächlich aus einer Militärfamilie stammt und nach der Rettung der Besatzung des Raumschiffes Solar 5 bereits mit militärischen Orden ausgezeichnet wurde, steht nun ihre nächste Aufgabe bevor. Eine außerirdische Kugel schwebt über der Erde und keiner weiß, was die Außerirdischen wollen. So werden sie und ihr Freund Fian ins Militär eingezogen, um mit diesem zusammenzuarbeiten. Dann droht der nächste Super- Sonnensturm und mit ihm ein Angriff der Außerirdischen. Wird es Jarra und ihren Freunden gelingen, recht-zeitig Kontakt mit den Außerirdischen aufzunehmen, um herauszufinden, was diese wirklich wollen?
Der Einstieg in dieses Buch gelang mir mühelos und ich fand mich sehr schnell in der Geschichte um Jarra und Fian wieder. Der Sprachstil ist schön und flüssig, aber recht schnörkellos, insgesamt jedoch der Geschichte angemessen. Jarra kommt wieder sehr sympathisch rüber, sie wirkt mutig, tapfer und ehrgeizig , manchmal aber auch verletzlich, gerade wenn sie daran erinnert wird, dass sie nie auf andere Planeten teleportieren kann. Dennoch hat sie sehr mutige und ehrgeizige Ziele. Auch Fian wirkt sehr sympathsich. Vor allem Jarra gegenüber ist er loyal und möchte sie immer wieder beschützen.
Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Jarra, sodass man ihr Denken und Handeln sehr gut nachvollziehen kann.
Die Spannung ist wieder von Anfang an da und wird bis zum Ende hin immer weiter ausgebaut, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
Das Cover ist dieses Mal in rosarot. Es wirkt ein wenig wie das All und zeigt in einem Kreis das Gesicht eines Mädchens. Ich denke, dass dieses Mädchen Jarra darstellen soll. 
Insgesamt konnte mich dieser Band wieder total überzeugen. Daher bekommt das Buch von mir

                                                                   5 von 5 Sternen

Titel: Earth Girl 2. Die Begegnung
Originaltitel: Earth Star
Autorin: Janet Edwards
Verlag: rororo (hier kaufen)
ISBN: 978-3-499-25934-0
Seiten: 445
Preis: 9, 99 Euro
Teil einer Reihe: ja, zweiter Band; zur Rezension des ersten Bandes geht es hier 

Eure Jade 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen