Mittwoch, 30. April 2014

Anna Carey - Eve & Caleb 1. Wo Licht war

Anna Carey - Eve & Caleb 1. Wo Licht war

Hallo Ihr Lieben,

nun habe ich noch eine Rezension für Euch, die letzte für diesen Monat. Dieses Mal ist sie zu dem Buch "Eve & Caleb 1. Wo Licht war" von Anna Carey.

                                          
 
Anna Carey wuchs in Long Island auf und wollte als Kind Malerin, Staatsanwältin, Flötistin, Physiotherapeutin oder Grafikdesignerin werden. Sie entschloss sich schließlich, Bücher zu schreiben, da sie als Autorin ihre Kindheitsträume verfolgen konnte. Sie studierte Literatur und Kreatives Schreiben an der New Yor University und arbeitete als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher. Wo Licht war ist ihr erster Jugendroman.

Wie überlebst du, wenn dur vor allem fliehen musst, was du kennst?
Seit ihre Mutter während der Großen Seuche vor 16 Jahren gestorben ist, lebt Eve in einem Mädcheninternat. Hier wird sie zu einem wertvollen Mitglied der neuen Gesellschaft ausgebildet - glaubt sie zumindest. Als Eve erkennt, wie sehr sie und die anderen Mädchen ausgebeutet werden sollen, flieht sie. Doch auf ein Überleben in der Wildnis und die Flucht vor den Soldaten des Neuen Amerikas ist Eve nicht vorbereitet. Unerwartet hilft ihr Caleb, ein junger Rebell. Kann Eve ihm trauen? Sie weiß, die Soldaten werden die Suche nicht aufgeben, und Caleb ist ihre einzige Möglichkeit zu überleben. Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen. (Beschreibung)

Auf dieses Buch wurde ich beim Stöbern im Buchhandel aufmerksam. Da mich die Beschreibung ansprach, entschied ich, es zu kaufen.

 
Seitdem die Mutter der jungen Eve 16 Jahre zuvor der Großen Seuche zum Opfer fiel, lebt diese in einem Mädcheninternat. Dort sollen die jungen Mädchen zu wertvollen, neuen Mitgliedern der Gesellschaft ausgebildet werden. Das wird ihnen zumindest so erzählt. Doch am Abend der Abschlussfeier, findet Eve heraus, was wirklich mit den Absolventinnen der Schule geschieht und auf welch schreckliche Weise sie belogen wurden. Eve gelingt die Flucht, doch auf ein Leben in der Wildnis und auf die Flucht vor den Soldaten konnte die Schule sie nicht vorbereiten. Schließlich begegnet sie dem jungen Rebell Caleb und merkt, wie sehr sie auf ihn angewiesen ist. Doch die Soldaten machen immer noch Jagd auf sie und wollen sie lebend - auf Anweisung des Königs. Welches Geheimnis umgibt die Herkunft von Eve wirklich? Und werden sie und Caleb die sichere Zuflucht erreichen?
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut und ich fand mich sehr schnell in den Handlungen um die junge Eve wieder. Der Sprachstil ist schön flüssig und ohne überflüssige Schnörkel, was der Geschichte des Buches durchaus angemessen ist. Eve wirkte auf mich sehr sympathisch, vielleicht mitunter etwas naiv, aber das war für die Handlung des Buches durchaus sinnvoll. Sie war wie jedes junge Mädchen neugierig, was die Zukunft ihr bringen würde. Hinterfragt hat sie das, was die Lehrerinnen ihr über ihre Zukunftsaussischten und über Männer erzählt haben nie, wozu sie jedoch auch keinen Grund hatte. Auch Caleb wirkte recht sympathisch, man merkte ihm allerdings deutlich an, dass er bereits längere Zeit in der Wildnis bei den Rebellen lebte, denn er kannte sich aus. 
Die Spannung wurde langsam aber sicher aufgebaut und bis zum Ende durchgehalten, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Nun freue ich mich schon sehr darauf, den nächsten Band zu lesen.
Das Cover ist in zartgrün mit Zweiten und zarten Knospen, es wirkt insgesamt sehr frühlingshaft und frisch, passt jedoch sehr gut zur Geschichte.
Da mir das Buch insgesamt einie schöne Lesemomente bereitet hat, bekommt es von mir 
                                                                          4 von 5 Sternen


Titel: Eve & Caleb 1. Wo Licht war
Originaltitel: EVE
Autorin: Anna Carey
Verlag: Loewe 
Seiten: 302
Preis: 8,95 Euro
Teil einer Reihe: ja, 1. Band

Eure Jade
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen