Mittwoch, 12. März 2014

Marissa Meyer - Die Luna- Chroniken 2. Wie Blut so rot

Marissa Meyer - Die Luna- Chroniken 2. Wie Blut so rot

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es wieder einmal eine Rezension, dieses Mal zu dem zweiten Band der "Luna- Chroniken" von Marissa Meyer, "Wie Blut so rot". Da dieses der zweite Band einer Reihe ist, sind Spoiler möglich!
                   
                                           


Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. Die vier Bücher der "Luna- Chroniken" sind ihr Debüt als Schriftstellerin.

Sie lag in Wolfs Armen wie in einem Schraubstock. Der einzige Beweis, dass er aus Fleisch und Blut, nicht aus Stein gemacht war, war sein warmer Atem an ihrem Ohr. Als sie endlich aufgehört hatte, zu zittern, löste Scarlet sich aus einer Umklammerung. Widerwillig ließ er sie los, traute sich aber nicht sie anzusehen. Aus seinem Entsetzen war Verlangen geworden. Und Unsicherheit und Angst, große Angst, die sie aber nicht darauf zurückführte, dass sie um Haaresbreite vom Zug geschleudert worden wäre.
Ihre Lippen brannten; sie hob den Kopf und sah ihn an. Aber er wich zurück und ein kalter Wind fegte zwischen ihnen hindurch. "Wir müssen runter, bevor der nächste Tunnel kommt", sage er mit rauer Stimme. 
Scarlet setzte sich auf und wurde rot. Sie überkam der fast unwiderstehliche Drang, auf ihn zuzurobben - nicht um vom Dach des Zuges zu gelangen, sondern um ihn wieder in den Arm zu nehmen. Um noch einen Augenblich geborgen, warm und zufrieden zu sein. (Klappentext)

Nachdem ich bereits von dem ersten Band mehr als begeistert war, war es klar, dass ich den zweiten Band ebenfalls lesen musste.

Scarlets Großmutter, mit der sie zusammen auf einem kleinen Bauernhof in Rieux lebt, ist seit ein paar Wochen spurlos verschwunden. Die Polizei will die Suche nun einstellen. Doch Scarlet will noch nicht aufgeben. Da trifft sie auf den geheimnisvollen Straßenkämpfer Wolf, der ihr helfen will. Doch auch er verbirgt etwas vor ihr. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise nach Paris. Zum selben Zeitpunkt berichten die Medien reißerisch über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai. Wolf hält das ebenso wie Scarlet für Quatsch. Doch dann kreuzen sich Cinders und Scarlets Weg und die Ereignisse überschlagen sich. 
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir wie schon beim ersten Band sehr gut, sodass ich gleich mitten in den Handlungen um Scarlet war. Scarlet wirkt sehr sympathisch, aber auch sehr taff auf mich. Sie wirkt wie eine Kämpfernatur. Wolf hingegen kommt eher geheimnisvoll rüber, man merkt, dass er etwas zu verbergen hat. Dennoch ist auch er sympathisch. Cinder, die auch wieder mit von der Partie ist, kommt auch dieses Mal sympathisch  rüber und ebenso taff wie Scarlet. Thorne, ihr Begleiter, wirkt zwar etwas rauh und gewöhnungsbedürftig, dennoch scheint er in seinem Verhalten loyal zu sein und man merkt manchmal, dass er es eigentlich gut meint.
Wie bereits im ersten Band ist der Sprachstil wieder schön und flüssig, sodass sich das Buch insgesamt schnell lesen ließ. Ebenso war die Spannung wieder gegeben und wurde weiterhin bis zum Ende aufgebaut. Gut hat mir gefallen, dass auch dieses Mal Elemente aus einem Märchen, dieses Mal war es "Rotkäppchen" mit dystopischen Elementen gemischt wurden. 
Das Cover ist, wie bereits beim Vorgänger, im Hintergrund schwarz, allerdings mit roter Schrift und lauter roten Wölfen und passt perfekt zur Geschichte. 
Insgesamt ist dieser zweite Band eine gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht und mir wieder viele schöne Lesestunden beschert hat. Daher bekommt das Buch 
                                                             5 von 5 Sternen

und wieder eine klare Kaufempfehlung. 

Titel: Die Luna Chroniken 2. Wie Blut so rot
Originaltitel: Scarlet. The Luna Chronicles. Book Two   
Autorin: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58287-4
Preis: 19,90 Euro
Seiten: 432
Teil einer Reihe: ja, 2. Teil; zur Rezi von Bd. 1 geht es hier 

Eure Jade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen