Freitag, 21. Februar 2014

Teri Terry - Gelöscht

Teri Terry - Gelöscht

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Rezension für Euch, dieses Mal zu "Gelöscht" von Teri Terry:

                                                                 
 
Teri Terry lebte in Frankreich, Kandada, Australien und England, und sie hat drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworbern. Ihre häufigen Umzüge haben Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen, wie Kyla in ihrem Debüt GELÖSCHT
Teri hat vor Kurzem ihre Anstellung als Bibliothekarin  in Buckinghamshire aufgegeben, um sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Autorin konzentrieren zu können. Zudem verfasst sie eine Masterarbeit über die Darstellung des Terrorismus in Romanen für Jugendliche.
Der erste Ban ihrer Trilogie hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Bestseller entwickelt und wurde bereits in neun Sprachen übersetzt.

England 2054: Alle Grenzen sind geschlossen und das Land bekämpft den Terrorismus, der sich unter Jugendlichen ausgebreitet hat. Eine Maßnahme zu diesem Zweck ist das Slating: Verbrecher unter sechzehn Jahren werden einer Operation unterzogen, die sie ihr altes Leben vergessen lässt. Danach werden sie mit einer neuen Identität  in fremden Familien untergebracht.
Es ist Kylas allerletzte Chance, denn sie hat bereits das zweite Slating hinter sich und soll nun, nach neun Monaten im Krankenhaus, bei der Familie Davis leben.
Doch die Sechzehnjährige muss immer wieder feststellen, dass sie anders ist als die übrigen Slater: Sie kann sich an Bruchstücke aus ihrem früheren Leben erinnern und entwickelt Fähigkeiten, von denen niemand erfahren darf. Kyla ist verstört - wo kommen diese Erinnerungen her? Wer war sie in ihrem früheren Leben und warum wurde ihr Gedächtnis gelöscht? Zusammen mit dem Slater Ben will sie mehr über ihre Vergangenheit erfahren und begibt sich damit in große Gefahr: Denn ein erneutes Slating würde sie nicht überleben... (Klappentext)

Nachdem ich nun schon viele Rezensionen auf anderen Blog gelesen hatte und mich das Thema interessiert, entschied ich mich, das Buch selbst zu lesen.

England in der Zukunft: Alle Grenzen sind geschlossen und das Land bekämpft den Terrorismus, der sich insbesondere unter Jugendlichen immer weiter ausbreitet. Um den Terrorismus zu  minimieren wurde das Slating eingeführt. Dabei werden jugendliche Verbrecher unter 16 einer Operation unterzogen, die sie ihr altes Leben vergessen lässt. Danach kommen sie mit neuen Identitäten in fremde Familien. Auch Kyla ist eine dieser Slaterinnen. Bereits zwei Slatings hat sie hinter sich, ein weiteres würde sie nicht überleben. Doch Kyla merkt, dass sie anders ist. Sie kann sich an Bruchstücke aus ihren früheren Leben erinnern. Doch das darf niemand wissen. Doch dann verschwinden plötzlich Schüler und Lehrer von Kylas neuer Schule, scheinbar ohne Grund. Was steckt dahinter? Und welches Geheimnis hat Kylas Dad? 
Bereits  der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut, ich war gleich mittendrin im Geschehen um Kyla. Kyla selbst wirkt auf mich sehr sympathisch. Am Anfang war sie sehr unsicher, aber da sie alles neu erlernen musste, war das auch nur natürlich. Schnell siegte ihre Neugier, die sie manchmal in Schwierigkeiten brachte, aber das machte  sie mir nur umso sympathischer. Auch Ben, der schnell Kylas Freund wurde, wirkte auf mich sehr sympathisch und mutig. 
Der Schreibstil war schön und flüssig, sodass sich das Buch gut weglesen ließ. Ebenso wurde die Spannung gleich von Anfang an aufgebaut und bis zum Ende hin beibehalten.
Das Cover ist recht schlicht gehalten, auf dem das Gesicht eines Mädchens abgebildet ist. Ich vermute mal, dass es sich dabei um Kylas Gesicht handelt. Insgesamt passt dieses Cover aber sehr gut zur Handlung der Geschichte.
Alles in allem ist dieses Buch für mich ein sehr gelungener Auftakt einer Trilogie, der durchaus Lust auf mehr macht. Daher bekommt dieses Buch von mir
                                                                      4 von 5 Sternen

Titel: Gelöscht
Originaltitel: Slated
Autorin: Teri Terry
Verlag: Coppenrath 
Seiten: 431
Preis:17,95 Euro
Teil einer Reihe: ja

Eure Jade

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch noch auf meinem SUB, aber jetzt wird es definitiv langsam zeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, lass es nicht mehr zu lange subben. Aber zugegeben, bei mir hat es auch länger gesubbt. Da aber der zweite Band schon draußen ist, musste ich es jetzt mal lesen.

      Löschen