Montag, 27. Januar 2014

Amy Crossing - Raum 213. Harmlose Hölle

Amy Crossing - Raum 213. Harmlose Hölle

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich die Rezension zu dem Buch "Raum 213. Harmlose Hölle" von Amy Crossing für Euch:

                                    
Amy Crossing hat ihre Jugend in Maryland verbracht. Mit 17 Jahren zog ihre Familie überraschend nach England. Über die Gründe für den Umzug bewahrt die Autorin bis heute Stillschweigen. Sie lebt mit ihrer Familie zurückgezogen von der Öffentlichkeit in der Nähe von New York.

Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213: Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben - oder hat es nicht überlebt!
Für Liv scheint es gerade nicht schlimmer kommen zu können: Ihr Freund hat auf einer Party eine andere geküsst - vor ihren Augen! - und sie wird von dem unheimlichen Ethan verfolgt. Er bedroht sie, macht komische Andeutungen. Liv ist eingeschüchtert, nimmt die Drohungen jedoch nicht erst. Bis sie ein Mädchen in ihrem Garten findet - Ethans Ex- Freundin, ermordet! (Beschreibung)

Auf dieses Buch wurde ich beim Stöbern auf der Verlagsseite (Loewe) aufmerksam. 

Die Eerie High wirkt wie eine ganz normale Schule, doch etwas an ihr ist anders, denn in ihr existiert ein Raum - Raum 213 - der das personifizierte Böse ist. Für Liv, eine Schülerin der Eerie High, läuft gerade alles schlecht. Erst küsst ihr Freund auf einer Party ein anderes Mädchen - und das vor ihren Augen und dann taucht der unheimliche Ethan auf. Ethan verfolgt und bedroht sie. Schließlich muss sie zu allem Überfluss auch noch ein ermordetes Mädchen in ihrem Garten finden. Und auch Jessie, ihr Bruder, verhält sich auf einmal seltsam. Was hat er mit der ganzen Sache zu tun? Und was führt Ethan im Schilde?

Gleich der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut, was einerseits dem schönen und flüssigen Sprachstil der Autorin sowie andererseits der Spannung, die gleich von Anfang gegeben ist, liegt. Diese Spannung wird innerhalb der Handlung bis zum Ende hin immer weiter aufgebaut. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von der Schülerin Liv, sodass wir diese recht kennenlernen. Liv wirkte auf mich sehr sympathisch, eine typische Highschoolschülerin halt. Aber man merkt ihr deutlich die Angst und auch die Wut auf ihren Freund an. Das ist alles sehr gut nachvollziehbar und macht sie nur noch sympathischer. Jessie scheint auf den ersten Blick der typische große Bruder zu sein, teilweise wirkte er aber wie ein Bösewicht, aber das tat der Handlung keinen Abbruch, denn so überlegte ich immer wieder, was er mit allem zu tun hat. Ethan blieb recht geheimnisvoll. Einerseits wirkte er, als wollte er Liv beschützen, andererseits wirkte er wie ein Bösewicht. In Rückblenden erfahren wir immer wieder, was zwei Jahre zuvor in Raum 213 passiert ist und so bekommt man auch etwas von dem Verhältnis zwischen Jessie und Ethan damals mit. 
Das Cover ist leicht grün und man kann einige Muster in intensiverem grün und schwarz erkennen und passt so gut zur Geschichte, da in dem Raum 213 auch immer wieder verschiedene Muster vorkommen. 
Insgesamt ist das Buch ein echter Page- Turner und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, sodass ich es an einem Abend weggelesen habe. Jedoch sollte man sich nicht von der geringen Seitenanzahl (174) täuschen lassen, denn die Geschichte ist sehr dicht und es fehlt an nichts. Ein insgesamt gelungener Seitenauftakt, der volle 
                                                           5 von 5 Sternen 

verdient und eine echte Kaufempfehlung ist. 

Titel: Raum 213. Harmlose Hölle
Originaltitel: Room 213
Autorin: Amy Crossing
Verlag: Loewe
(hier kaufen)

ISBN: 978-3-7855-7871-1
Preis: 7, 95 Euro
Seiten: 174
Teil einer Reihe: ja 


Eure Jade

Kommentare:

  1. Tolle Rezi :)
    Das Buch hört sich sehr interessant an - vorallem stellt such mir die frage: Gibt es eine "harmlose" Hölle? :D
    Grüßchen, Jasi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi,

      danke Dir. Ich fand das Buch auch sehr interessant. Das mit der "harmlosen" Hölle ist in der Tat eine sehr gute Frage. Vielleicht sollte man sich mit diesem Thema mal näher beschäftigen. Würde ja auch gut zu meinem Studium der Religionsphilosophie passen.

      LG, Jade

      Löschen
  2. Ich habe das Buch heute morgen gelesen! Lustiger Zufall. Ich sitze selber gerade an der Rezension, da schaue ich mal was es so neues gibt und sehe das hier :)
    Meine Rezension zu dem Buch kommt morgen ;)
    LG Anja aka iceslez

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist in der Tat ein lustiger Zufall. Ich schaue mir nachher mal Deine Rezi an, momentan klappt das gerade nicht mit dem IPad, die Seite zu öffnen

      LG, Jade

      Löschen
  3. HuHu liebe Jade,
    ich glaubs ja nicht...das Buch hab ich mir vor paar Tagen erst auf der Verlagsseite angeschaut&bin total begeistert gewesen, nach deiner super Rezi muss es jetzt schnellstmöglich her :)) <3 Liebe Grüße, Leslie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Leslie,

      so ging's mir auch, als ich das Buch auf der Verlagsseite gesehen habe. Das musste auch sofort her. Ich kann es auch nur empfehlen.

      LG, Jade

      Löschen
  4. Diese Reihe interessiert mich schon länger....ich finde den Inhalt eigentlich sehr spannend. Nur konnte ich mich nie durchringen auch was zu kaufen^^ Und die Folgebände erscheinen auch noch so schnell nacheinander :-D Danke dir für deinen Besuch auf meinem Blog ^_^

    LG Scatty

    AntwortenLöschen