Montag, 20. Januar 2014

Alexandra Fröhlich - Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen

Alexandra Fröhlich - Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich nun noch eine Rezension für Euch, dieses Mal zu dem Buch "Meine russische Schwiegermutter und andere Katastophen" von Alexandra Fröhlich:

                                 

Alexandra Fröhlich ist Journalistin und Autorin. Sie arbeitet als freie Textchefin für verschiedene Frauenzeitschriften und entwickelte in Kiew ein neues Frauenmagazin. Alexandra Fröhlich ist ihrem russischen Ex in ebenso inniger wie wechselnder Zu- und Abneigung verbunden und lebt mit ihren drei Söhnen in Hamburg.

Paula Matthes, die unerschrockene Rächerin der Enterbten, die siegreiche Kämpferin für Recht und Ordnung - so ungefähr stellt sich Paula ihre Zukunft vor, als sie ihre Rechtsanwaltskanzlei eröffnet. Gute Idee, klappt aber nicht. Deshalb kann sie es sich auch nicht leisten, das exzentrische Paar, das eines Tages unangemeldet bei ihr auftaucht, abzuweisen. Als die beiden dann noch ihren Sohn Artjom als Dolmetscher mitbringen, hat der Verstand, der warnende Worte spricht, endgültig nix mehr zu melden. Denn Artjom Polyakow hat alles, was Paula bei deutschen Männern so sehr vermisst: altmodischer Charme, tiefe Gefühle, die zu zeigen er sich nicht schämt, gepaart mit Witz, Melancholie und Leidenschaft. Diese explosive Mischung überwältigt das kühle Nordlicht Paula derart, dass sie den Immigranten aus Moskau in einer emotionalen Kurzschlussreaktion heiratet. Doch sie heiratet eben nicht nur Artjom - mit ihm fällt seine gesamte skurile Sippe in Paulas Leben ein... (Klappentext)

Auf dieses Buch wurde ich im Buchladen aufmerksam. Da mir der Klappentext gefiel, beschloss ich, es mir zu kaufen. 

Paula Matthes hat sich von ihrem Freund getrennt, ist aus der gemeinsamen Anwaltskanzlei ausgestiegen und will es jetzt allein versuchen. Der Plan klappt aber nicht so ganz, denn ihre Auftragsbücher sind leer. Eines Tages steht ein recht exzentrisches Paar unangemeldet vor ihr und will ihre Hilfe. Auf Grund der Sprachprobleme bringen sie beim nächsten Mal ihren Sohn Artjom mit, in den Paula sich Hals über Kopf verliebt und ihn in einer Kurzschlussreaktion heiratet. Doch damit heiratet sie nicht nur ihn, sondern auch seine ganze Familie fällt in ihr Leben ein und wirbelt alles gehörig durcheinander. 
Gleich der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr gut und so war ich mitten im Geschehen um Paula und Artjom. Geschrieben ist dieses Buch aus der Sicht von Paula, sodass man sich sehr gut in ihre Gedanken und Handlungen einfinden kann. Sie ist eine kühle, zurückhaltende Hamburgerin und der totale Gegensatz zu Artjom und seiner leicht chaotisch wirkenden Familie. Aber auch diese kommen sehr sympathisch rüber. Der Sprachstil ist schön und flüssig, sodass das Buch sich gut weg lesen ließ. Das Cover ist orange und darauf abgebildet ist eine Matrijoschka, was sehr gut zu der Geschichte passt. Insgesamt ist es ein sehr gelungenes Buch, was mir viele schöne Lesemomente bescherte. Daher bekommt es von mir 
                                                               4 von 5 Punkten

Titel: Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen
Autorin: Alexandra Fröhlich
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51256-2
Seiten: 318
Preis: 12,99 Euro
Teil einer Reihe: ja

Eure Jade 
                                              




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen