Samstag, 14. Dezember 2013

Rachel Vincent - Soul Screamers 1. Mit ganzer Seele

Rachel Vincent - Soul Screamers 1. Mit ganzer Seele

Hallo zusammen,

kaum zu glauben, aber wahr. Dies ist nun mein 100. Post und - was sollte es auch anderes sein - eine Rezension. Dieses Mal zu "Soul Screamers 1. Mit ganzer Seele" von Rachel Vincent.

                       


New York Times- Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen - was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.

Sie  kann keine Toten sehen, aber...
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.
Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig... Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft... (Klappentext)

Dieses Buch lag nun schon sehr lange auf meinem SuB. Ursprünglich war ich mal im Buchladen darauf aufmerksam geworden. Da mich der Klappentext ansprach, entschied ich, es zu kaufen.

Kaylee ist anders als andere Mädchen. Sie sieht, wenn jemand sterben muss und dann zwingt eine höhere Macht sie zu schreien. Als sie dann auch noch in einem Club vom schärfsten Typ der Schule, von Nash, angesprochen wird, ist ihr Glück perfekt. Doch auch dort sieht sie den Tod eines Mädchens voraus. Komischerweise bleibt Nash ganz ruhig und hält sie nicht für verrückt, denn auch er hat ein Geheimnis und hilft Kaylee schließlich, auch das Geheimnis um ihre Person zu lüften und mit ihrer neuen Identität als übernatürliches Wesen umzugehen, denn auch Nash gehört der gleichen Gattung an.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir gut und durch den schönen, flüssigen Sprachstil wurde ich gleich in die Geschichte hineingezogen. Auch die Spannung war von Anfang an geben und wird bis zum Ende durchgehalten. Schön war, dass man nicht bereits von Anfang an ahnte, wer hinter diesen ganzen Todesfällen steckte, denn so wurde ich am Ende doch überrascht. Das ist meiner Meinung nach ein deutlicher Pluspunkt, denn leider ahnt man oft zu früh, wer eigentlich dafür verantwortlich ist. 
Auch die Protagonisten Kaylee und Nash kommen sehr sympathisch rüber. Da das Buch aus der Perspektive Kaylees geschrieben ist, konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen und lernte ihre Handlungen auch besser verstehen. Ebenso Nash war mir von Anfang an sympathisch. 
Das Cover ist recht schlicht, es zeigt ein schreiendes Mädchen, das vermutlich Kaylee darstellen soll. Um das Mädchen herum wabert Rauch, der wahrscheinlich die Seele eines Toten symolisieren soll. Insgesamt aber passt es sehr gut zu der Geschichte des Buches.
Insgesamt bekommt das Buch von mir 
                                                             5 von 5 Sternen

Titel: Mit ganzer Seele
Originaltitel: My Soul To Take
Autorin: Rachel Vincent
Verlag: Mira Taschenbücher
ISBN: 978-3-89941-946-7
Preis: 9,99 Euro
Seiten: 300
Teil einer Reihe: Ja, erster Band
Titel der Reihe: Soul Screamers

Eure Jade 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen