Freitag, 29. November 2013

Jennifer Benkau - Dark Destiny

Jennifer Benkau - Dark Destiny

Hallo zusammen, 

heute habe ich mal wieder eine Rezension für Euch, und zwar zu "Dark Destiny" von Jennifer Benkau.


Jennifer Benkau lebt mit ihrem Mann, drei Kindern, zwei Katzen und einer weißen Schäferhündin inmitten lauter Musik und vieler Bücher im Rheinland. Nachdem sie in ihrer Kindheit Geschichten in eine Schreibmaschine gehämmert hatte, verfiel sie pünktlich zum Erwachsenwerden in einen literarischen Dornröschenschlaf, aus dem sie zehn Jahre später, an einem verregneten Dezembermorgen, von ihrer ersten Romanidee stürmisch wachgeküsst wurde. Von dem Moment an gab es kein Halten mehr. Momentan schreibt Jennifer Benkau an ihrem nächsten scrip5- Titel.




Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél  von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert  wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen,  als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durchs Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? Doch es ist auch eine Suche, an deren Ende Hoffnung steht. Hoffnung auf eine zweite Chance. (Klappentext)


Da mir bereits der erste Teil der Dilogie um Neél und Joy sehr gut gefallen hat, war klar, dass ich auch diesen lesen musste, daher entschied ich, ihn zu kaufen.

Neél wurde von Joys Clan gefangengenommen und gefoltert. Als sie schließlich von Matthial, ihrem früheren Freund erfährt, dass Neél tot sei, beschließt sie, nicht länger zu dem Clan gehören zu wollen und macht sich allein und schlecht ausgerüstet auf die Suche nach Antworten. Doch es ist nicht nur eine Suche nach Antworten, es ist auch eine Suche nach Hoffnung auf eine zweite Chance. 

Dieser Band setzt genau da an, wo der erste aufgehört hat: Bei der Folterung Neéls und der Gefangennahme Joys durch Matthial, ihren einstigen Freund. Somit gelang mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht. Auch die im ersten Band bereits aufgebaute Spannung wurde beibehalten und weiter ausgebaut, sodass ich regelrecht durch die Seiten flog und ich kaum das Buch aus der Hand legen konnte. Ebenso war der Sprachstil wieder schön und flüssig, nahezu schnörkellos, was eine direkte Sicht auf Geschichte möglich machte und beiden Protagonisten angemessen war, denn Joy kommt sehr praktisch veranlagt rüber, ebenso Neél, wenngleich Joy mitunter auch etwas impulsiv handelte. Das allerdings machte sie andererseits auch sehr sympathisch. 
Das Cover passt, wie bereits beim ersten Band sehr gut zur Geschichte des Buches. Es ist nicht besonders auffällig, die Schrift ist blau, ebenso der Mittelteil, der wohl das Meer darstellen soll, welches eine nicht unwesentliche Rolle spielt. 
Insgesamt bekommt dieses Buch von mir
                                                              4 von 5 Sternen

Titel: Dark Destiny
Autorin: Jennifer Benkau
Verlag: script5
ISBN: 978-3-8390-0145-5
Preis: 18,95 Euro
Seiten: 464
Teil einer Reihe: ja; mehr Informationen zum ersten Teil findet Ihr hier

Eure Jade
 

1 Kommentar:

  1. Den zweiten Band will ich auch bald lesen, ich habe den ersten geliebt! :-) Schön, dass der zweite anscheinend auch so gut ist.

    AntwortenLöschen