Montag, 18. November 2013

Gemeinsam Lesen # 34

Gemeinsam Lesen #34

Hallo zusammen,



heute habe ich, leider schon wieder etwas verspätet, auch noch den Beitrag zu der Aktion "Gemeinsam Lesen" von Asaviel von dem Blog Asaviels Bücher- Allerlei für Euch. Mittlerweile ist diese Aktion insgesamt schon in die 34. Runde gegangen und auch dieses Mal hat Asaviel wieder ein paar interessante Fragen parat. Wenn Ihr auch mitmachen wollt, besucht sie doch einmal auf ihrem Blog Asaviels Bücher- Allerlei.
Hier nun die Fragen, die sich Asaviel dieses Mal ausgedacht hat:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

4. Zu welchem Genre gehört dein aktuelles Buch? Was ist dein Lieblingsgenre und warum?

zu 1) Ich lese gerade "Dark Destiny" von Jennifer Benkau:
 
zu 2) Derzeit bin ich gerade auf Seite 94. Der erste Satz auf dieser Seite lautet: " Neél wollte den Mann 
          nicht sehen, der ihm gegenübersaß."
 
zu 3) Man sollte die Hoffnung nie aufgeben, egal, wie hoffnungslos und düster die Lage einem erscheint.
 
zu 4) "Dark Destiny" lässt sich in das Genre "Dystopie" einordnen, ein Genre, welches zu meinen 
          Lieblingsgenres zählt. Dennoch kann ich mich kaum auf eines beschränken. Ebenso gerne lese ich 
          nämlich auch Fantasy oder Thriller. Für mich muss mich einfach ein Buch packen und die
          Geschichte muss mich mitreißen, dann ist es mir letztendlich auch nicht mehr wichtig, zu welchem
          Genre ein Buch gehört. Jedoch würde ich, wenn ich so meine Regale betrachte, durchaus sagen, 
          dass meine bevorzugten Genres Dystopien, Fantasy und Thriller sind. Warum kann ich gar nicht so 
          wirklich sagen, Dystopien habe ich erst vor gut einem Jahr für mich entdeckt. Begonnen hatte es
         mit "Die Tribute von Panem". Mich haben diese Art Geschichten in fiktiven, zerstörten, armseligen
         Welten einfach gepackt und seitdem komme ich davon nicht mehr los, da sie oft aussagen, dass man
          die Hoffnung nie aufgeben sollte, egal, wie ausweglos die Situation einem erscheint. 
        Fantasy- Romane lese ich schon wesentlich länger. Der Grund dafür ist wohl darin zu sehen, dass 
        mich andere Welten und die Legenden um andere Kreaturen schon länger faszinieren.
        Auch Thriller lese ich schon länger, vor allem Psycho- Thriller. Besonders wenn sie schon fast 
        gruselig sind, mag ich sie gern, da ich ein spannendes Setting und eine fesselnde Geschichte mag. 
        Wenn dann auch die Charaktere stimmen, die sind für mich, gerade bei einem Thriller, nämlich sehr 
        wichtig, dann reißen mich Thriller einfach mit.
 
Eure Jade



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen