Freitag, 20. September 2013

Ursula Poznanski - Erebos

Ursula Poznanski - Erebos

 Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universiät, bevor sie sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach dem Erfolg ihres ersten Jugendbuchs Erebos, das in mehr als 23 Sprachen übersetzt wurde und u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde, wagte sie den Sprung ins hauptberufliche Autorenleben.

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht - Erebos. Wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Spielregeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er darf mit niemand anderem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt  oder seine Aufgabe nicht erfüllt, fliegt raus und kann das spiel nicht mehr starten. 
Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden. 
Auch Nick ist süchtig nach Erebos - bis das Spiel ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen... (Klappentext)

Auf dieses Buch wurde ich während einer Aktion einer anderen Bloggerin aufmerksam, die es für ihre Aktion las. Da mich das Thema interessierte, entschied ich mich, mir das Buch auch zu holen.

Eines Tages wird an einer Londoner Schule ein Computerspiel herumgereicht. Nick, der erst nicht zu den Auserwählten gehört, wird ganz neugierig darauf. Schließlich bekommt auch er seine Chance - und wird wie alle anderen prompt süchtig. Anfangs findet er es zwar merkwürdig, dass er Aufgaben bekommt, die er im realen Leben ausführen soll, doch er macht es und wird jedesmal im Spiel belohnt. Schließlich passieren die ersten merkwürdigen Sachen und dann erhält Nick den Auftrag, jemanden umzubringen... 

Insgesamt hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Frau Poznanski ist schön und flüssig und es war von Anfang an eine gewisse Spannung da, die immer weiter aufgebaut wurde, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die einzelnen Personen wurden sehr gut beschrieben, sodass es mir leicht gelang, mich in sie hineinzuversetzen. Auf diese Weise konnte ich auch die Interessenkonflikte leicht nachvollziehen, in die die Personen (zum Teil jedenfalls) kamen.  Gut gelungen sind ebenfalls die Übergänge von der Spiel- zu der realen Welt. Daher bekommt dieses Buch von mir 
                                                         5 von 5 Sternen

Titel: Erebos
Autorin: Ursula Poznanski
Seiten: 486
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7361-7
Preis: 9,95 Euro

Eure Jade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen